Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 16.07.2019
Seitenanzahl: 299 Seiten
Verlag: Montlake Romance
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 3,98 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Oberbrandmeister Vincent Corelli hat ein Aggressionsproblem. Zumindest ist der Einsatzleiter der Wache 21 davon überzeugt und verdonnert ihn kurzerhand zum Anti-Aggressions-Training. In einer Gruppentherapie soll Vincent lernen, seine Wut in den Griff zu kriegen und sich tief verborgenen Ängsten zu stellen. Allerdings liegt dem grimmigen Draufgänger nichts ferner als das. Vor allem, weil ausgerechnet seine Therapeutin Tessa Gefühle in ihm weckt, die er eigentlich nie wieder empfinden wollte…

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Der dritte Teil um die Feuerwehrwache 21 in München ist da und es geht wieder ausgesprochen unterhaltsam weiter. Natürlich kann man auch diesen Teil wieder unabhängig lesen, aber ich empfinde es als netter, wenn man es chronologisch macht, da ja doch bereits bekannte Gesichter vorhanden sind.

Im Mittelpunkt steht dieses Mal Vincent. Dieser ist ein toller Feuerwehrmann, allerdings etwas ungehalten und er versucht alles auf seine Art zu erledigen. Johnah, sein Chef lässt sich dies nicht gefallen und Vincent muss in eine Anti – Aggressionstherapie, damit er mehr Kontrolle über sich selbst erlernt. Vincent ist darüber natürlich nicht erfreut, aber als er dann Therapeutin Tessa kennenlernt, kommt es anders, wie erwartet.

Der dritte Teil hat mich definitiv verzückt, denn die Autorin hat einen tollen Humor und die Emotionen kommen ebenso nicht zu kurz. Natürlich wird auch die Arbeit der Feuerwehr beschrieben, was ich auch sehr interessante Abschnitte fand. Für mich war es ausgsprochen amüsant zu sehen, wie Tessa und Vincent interagieren, denn durch Vincents Art braucht es etwas Zeit bis sich die beiden näherkommen und so kommt es immer wieder zu unterhaltsamen Abschnitten.

Im Laufe der Handlung erfährt man auch mehr über Vincents Vergangenheit, sodass man dann besser verstehen kann, wieso er so einen auf Aggro macht. Dieser Aspekt gibt dem Buch noch zusätzlich einiges an Spannung, denn die Autorin macht die Leser regelrecht neugierig darauf.

Die Protagonisten empfand ich als liebenswürdig beschrieben. Die Nebencharaktere waren richtig toll und ich bin so sehr gespannt auf Marie, die im nächsten Buch im Mittelpunkt stehen wird. Tessa und Vincent empfand ich als authentische Hauptcharaktere, die beide sehr interssant, aber auch überzeugend wirkten. Mit Vincent hatte ich zu Beginn so ein paar Probleme, aber je weiter ich in der Geschichte war, desto sympathischer wurde er.

Die Schreibweise war flüssig und locker, sodass alles sehr gut verständlich zu lesen war. Die Geschichte wird im Wechsel der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was sehr abwechslungsreich und amüsant ist. Die Dialoge waren flott und modern, sodass es ein richtig tolles Buch war.

Das Cover gefällt mir gut und es ist sehr schön im Stil der anderen Bücher der Reihe gehalten.

 

Fazit:

Amüsante, schöne Liebesgeschichte, die mich definitiv überzeugt hat. Kann ich absolut weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Schon als Kind wollte Greta Milán einen kreativen Lebensweg einschlagen. Zum Schreiben kam sie trotzdem eher zufällig. Seit ihrem erfolgreichen Debüt 2013 arbeitet die gebürtige Thüringerin als freie Autorin. Ihr Fokus liegt dabei auf gefühlvollen Dramen und Liebesromanen. Außerdem veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Isabelle Voltaire humorvolle New Adult Romane….

Quelle: Amazon

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*