Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 16.07.2019
Seitenanzahl: 335 Seiten
Verlag: Montlake Romance
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 3,98 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Ellen hat nicht nur Pech in der Liebe, sondern auch in ihrem Job als Journalistin. Denn heutzutage wird immer mehr auf die Sensationsgier der Leser gesetzt. Statt über berührende Erlebnisse zu berichten, zwingt Ellens Konto sie dazu, Banales über Stars und Sternchen zu schreiben.

Als Ellen dahinterkommt, dass der charmante Hot-Dog-Verkäufer Jamal in Wahrheit ein Prinz aus der Südsee ist, der Inkognito in San Francisco lebt, glaubt sie, die passende Geschichte liefern zu können. Ihre begeisterte Chefin möchte allerdings kein simples Portrait, sondern eine intime Undercover-Lovestory.

Trotz moralischer Bedenken überredet Ellen den ahnungslosen Jamal zu einer Tour durch Kalifornien. Doch dabei entwickeln sich unerwartet Gefühle und sorgen auf beiden Seiten für ziemliches Chaos …

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Dies ist eine weitere Geschichte aus der Herz – Reihe, die alle sehr humorvoll und voller Liebe sind.

In dieser Geschichte wird der Leser zu Ellen nach San Francisco geschickt. Sie ist eine nette junge Frau, die aber aktuell überall Pech hat. Ihr Freund ist verheiratet und scheint sich nicht binden zu wollen und in der Arbeit ist sie zu wenig sensationsgeil, denn nur das wollen die Leser. Als sie aber zufälligerweise auf einen Hot Dog Verkäufer namens Jamal trifft, ist ihre Chance gekommen, denn dieser ist incognito unterwegs. Im normalen Leben ist er ein Prinz.

Ellens Geschichte hat mir richtig gut gefallen, denn es handelt sich hierbei um eine wirklich reizende Liebesgeschichte, die auch wieder den tollen Humor beinhaltet, aber auch sehr emotional ist. Ellen und Jamal machen nämlich eine Art Rundreise und der Prinz zeigt sich ausgesprochen freundlich zu den normalen Menschen, was mich überzeugen konnte. Für mich war es auch sehr net zu sehen, wie sich Ellen in ihn verliebt, obwohl er ja schon versprochen ist, was ja nicht unüblich ist bei einem Prinzen.

Das Setting mit Ellen als Journalistin und auch in San Francisco fand ich ansprechend und geschickt gewählt. Die Handlungsorte waren toll und ich würde sogleich dorthin reisen wollen. Die Sache mit der Journalistin und der Story über den Prinzen war einfach genial, denn so konnte die Autorin die Bedenken von Ellen gegenüber der Reise und der daraus resultierenden Geschichte sehr schön und realistisch beschreiben.

Die beiden Hauptcharaktere haben mich überzeugen können und es freut mich, dass die Autorin zwei tolle Personen dargestellt hat. Beide könnten von direkt nebenan sein und gerade Ellen machte einen sehr netten und fröhlichen Eindruck. Die Handlungen von beiden waren für mich sehr gut nachvollziehbar.

Die Schreibweise war sehr typisch der Autorin, denn alles war wieder wunderbar flüssig und locker zu lesen. Der Humor kam nicht zu kurz und für mich wurden am Ende alle Fragen beantwortet. Alles war modern und sehr gut verständlich beschrieben.

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut und es passt zu den anderen Geschichten der Reihe.

 

Fazit:

Schöne Liebesgeschichte, die einem Märchen gleicht. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Der Name »Anna Fischer« ist eine Liebeserklärung an meine verstorbene Mutter und steht für Liebesromane mit Seele, Herz und einer ordentlichen Portion Humor.

Ich möchte Geschichten erzählen, um die Welt vielleicht ein kleines bisschen zum Positiven zu verändern. Sie sollen meine Leser zum Lachen, Weinen und Träumen bringen, sie motivieren, ihre Wünsche anzugehen und Vertrauen in sich selbst zu fassen. Oder auch nur helfen, die Alltagssorgen für ein paar Stunden vergessen zu lassen.

Quelle: Amazon
Loading Likes...

Write A Comment

*