Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 11.03.2019
Seitenanzahl: 348 Seiten
Verlag: Jana von Bergner
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 11,90 Euro
  • eBook: 0,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Nie wieder will Amber in ihre Heimat Maine zurückkehren. Zu schmerzvoll sind die Erinnerungen an ihre dort verlorene Liebe. Doch als ihre beste Freundin Rachel sie bittet, ihre erste Brautjungfer zu werden, kann sie nicht ablehnen. Schließlich kennt sie den Bräutigam nur zu gut: Victor hat Mitschuld daran, dass Ambers eigene Hochzeit geplatzt ist. Nun muss sie verhindern, dass Rachel diesen herzlosen Karrieremenschen heiratet – selbst wenn es bedeutet, sich ihrer Vergangenheit zu stellen.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

“Hochzeit in Maine” konnte ich einfach nicht widerstehen, denn zum einen mag ich den Stil der Autorin und zum anderen fand ich den Klappentext beim ersten Durchstudieren sehr interessant und vielversprechend.

Wie der Titel bereits verrät, geht es um eine Hochzeit und hieraus kann man folgern, dass es um sehr viele Emotionen geht. Amber wird als erste Brautjungfer angefragt und zwar von ihrer besten Freundin, die einen Mann heiraten will, der vor einigen Jahren Mitschuld war, dass ihre eigene Hochzeit geplatzt war.

Der Einstieg in die Handlung ist mir recht gut gelungen und ich war sofort von Amber und ihrer Geschichte gefangen. Diese war sehr liebevoll geschrieben und es gibt eine Achterbahnfahrt der Gefühle, würde ich sagen. Man erfährt im Laufe des Lesens die Gründe, weshalb die Hochzeit damals nicht stattgefunden hat und ich konnte ihre Taten dadurch sehr gut nachvollziehen. Schön war, dass die Autorin in der Gegenwart und in Rückblicken erzählt, so, kann man noch besser in die Geschichte eintauchen und ich habe regelrecht mit Amber mitgefiebert.

Die Protagonisten waren durchwegs wunderbar beschrieben und ich konnte mich in alle sehr gut hineinversetzen. Gerade Amber war mir sehr sympathisch und sie hatte mein vollstes Verständnis. Ich würde auch alle als authentisch bezeichnen und jeder hatte seinen Platz in der Geschichte. Eine Person mochte ich hingegen sowas von überhaupt nicht und zwar Jared. Allerdings müsstet ihr das Buch selber lesen, um meine Gründe zu erfahren.

Die Scheibweise war absolut locker und flüssig, sodass man mit dem Buch recht rasch voran kommt. Ich wollte es nämlich auch gar nicht mehr weglegen. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive erzählt, was sehr abwechslungsreich und unterhaltsam ist, denn man bekommt so auch einen sehr schönen Überblick über die ganze Geschichte. Die Autorin schreibt auch sehr emotional, was bei einer Liebesgeschichte natürlich sehr passend ist, wie ich finde.

Das Cover passt wirklich wunderbar zum Inhalt des Buches und es gefällt mir sehr gut.

 

Fazit:

Sehr emotionale, schöne Geschichte. Hat mich toll unterhalten und kann ich euch absolut weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Liebe, Drama und ganz viel Gefühl: So lautet das Roman-Rezept von Jana von Bergner. Vor ihrer Zeit als Autorin arbeitete sie jahrelang als Journalistin für einen großen deutschen Zeitungsverlag, doch das Erfinden ihrer eigenen Geschichten bringt ihr deutlich mehr Spaß. Mit ihrem ebenfalls bücherbegeisterten Sohn und ihrer Hündin lebt sie nördlich von Hamburg.

Quelle: Amazon

 

Weitere Geschichten, die mir von der Autorin bereits bekannt sind:

 

Loading Likes...

Write A Comment

*