Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 01.03.2018
Seitenanzahl: 228 Seiten
Verlag: LYX.digital
Erhältlich als:

  • eBook: 6,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Good Cop – Bad Girl – kann diese Liebe für immer sein? 
Laurie glaubt nicht an Mister Für-immer, sie glaubt an Mister Für-den-Augenblick. Doch eine Nacht mit dem sexy Sheriff Ethan Booker lässt sie ihren Grundsatz (fast) vergessen. Ethan will kein One-Night-Stand für Laurie sein, er will ihr Herz gewinnen und ein „Und sie lebten glücklich bis an ihr Ende“. Als ihre Bäckerei „Babycakes“ einem Feuer zum Opfer fällt, nutzt er seine Chance: Er hilft Laurie, ihre Existenz zu retten, wenn sie ihm im Gegenzug sechs Dates gewährt.
Quelle: Verlag

Meine Meinung:

“Hot Cop” ist mein zweites Buch der Autorin und es ist auch der zweite Teil der Compromise Me – Reihe. Es ist die Geschichte von Laurie und Ethan. Ich finde es schon in der Inhaltsangabe sehr gut ersichtlich in welche Richtung sich die Handlung neigen wird.
Persönlich fand ich das Buch ganz nett, obwohl es mich jetzt leider nicht so begeistern konnte, wie der Vorgänger. Die Handlung war unterhaltsam, gerade der Einstieg hat mir wirklich gut gefallen, aber irgendwie hat mir danach etwas gefehlt. Vielleicht lag es auch daran, dass die Autorin hier dieses Mal wirklich das Hauptaugenmerk auf Sex gelegt hat und so der Rest der Geschichte aus meiner Sicht etwas gelitten hat. Beispielsweise hätte ich auch gerne mehr über Ethan bzw. seine Arbeit erfahren, denn das wäre sicher noch sehr interessant gewesen. Ich fand es auch irgendwie schade, dass die beiden zuerst so unterschiedlich gewirkt haben, zumindest im Einstiegskapitel, was ja dann auch sehr spannend hätte sein können. Dann erfolgt ja ein Zeitsprung und plötzlich ähneln sich die beiden.
Die Charaktere fand ich jetzt ganz in Ordnung und eigentlich ganz toll beschrieben. Ich fand auch beide relativ sympathisch, obwohl ich jetzt sagen muss, dass mir Ethan nicht so ganz gefallen hat. Er wirkte so manches Mal, wie eine Art Stalker, denn er war so fixiert auf Laurie.
Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektiv der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was recht unterhaltsam war. Die erotischen Abschnitte fand ich persönlich recht ansprechend. Der Handlung konnte man sehr gut folgen, denn es war alles gut verständlich.
Das Cover finde ich ganz nett und ansprechend.

Zur Autorin:

Die Weinliebhaberin und Schlaf begeisterte USA Today Bestsellerautorin von modernen, sexy Liebesromanen, Samanthe Beck lebt in Malibu, Kalifornien, zusammen mit ihrem langmütigen, aber extrem liebenswerten Ehemann und ihrem Turbosohn. Dazu kommen noch eine pelzige Ninja namens Kitty und Bebe, der fluchende Chihuahua. Sie können sich das Chaos vorstellen.
Quelle: Verlag

Fazit:

3 von 5 Sterne. Konnte mich nicht so ganz überzeugen. Nur bedingte Weiterempfehlung.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*