Hallo meine Lieben,

heute habe ich ein tolles Interview für euch. Ich durfte die Autorin von “Cassiopeia: Das magische Pferde-Casting” Sina Trelde für euch interviewen.

 

Klappentext:

Juna ist auf einem Reiterhof aufgewachsen und reitet für ihr Leben gern. Ihren Wallach Merlin, der viele Kunststücke beherrscht, liebt sie über alles. Als Juna erfährt, dass die Pferdeshow »Cassiopeia« Akteure und Pferde für eine neue Show sucht, bewirbt sie sich sofort für das Casting. Während sie mit Merlin eine Kür vor der Jury vorführt, merkt sie, dass alle Teilnehmer des Castings eine magische Beziehung zu ihren Pferden haben. Juna freundet sich mit den anderen Teilnehmern Madita, Emma, Linus, Henry und Samuel an und bald sind sie unzertrennlich. Sie lernen, in die Seele ihrer Pferde zu blicken und die Sprache der Tiere zu verstehen. Doch plötzlich erfährt Juna von einer Pferdeherde, die sich in den Fängen gerissener Händler befindet. Juna und ihre Freunde müssen ihre magischen Fähigkeiten einsetzen, um den Pferden in Not zu helfen …

Hier erhältlich: Verlag

 

Bevor es aber nun weitergeht mit dem Interview, habe ich noch einen Kurzvorstellung der Autorin für euch.

Sina Trelde lebt mit ihrer Familie und vielen Tieren in einem kleinen Ort in Westfalen. Nach einem Studium der Agrarwirtschaft übernahm sie den Hof ihres Großvaters, um dort eine biologische Landwirtschaft zu betreiben. Eine enge Verbindung hat Sina Trelde zu Pferden. Sie reitet gerne und bildet auch Jungpferde aus. Seit einiger Zeit schreibt sie Bücher für Kinder und Jugendliche. Auch dabei ist ihr das Thema Pferde besonders wichtig. 

Hier gibt es noch mehr Infos zu Sina:  www.sina-trelde.de

 

 

Interview

 

Welche drei Dinge dürfen bei einer Schreibsession nicht fehlen? 

Ich brauche immer genau drei große Monitore zum Schreiben. Links habe ich meine Protagonisten auf einem Bildschirm, in der Mitte schreibe ich und rechts den Monitor benötige ich für meine Recherchen.  

 

Ich habe gesehen, dass du viel mit Pferden zu tun hast, deswegen wollte ich Fragen, ob du auch ein berühmtes Lieblingspferd hast? Wenn ja, wieso? 

Ich war immer Fan von Iltschi, dem schwarzen Hengst von Winnetou, und ich fand es auch beeindruckend, wie unzertrennlich die beiden immer wirkten. 

 

Wie geht man als Autor mit negativen Kritiken um? 

Oh, das ist wirklich nicht so einfach. Ich sitze ja lange an meinen Büchern und verliebe mich beim Schreiben auch ein bisschen in meine Protagonisten. Da muss ich dann ziemlich schlucken, wenn jemand schreibt, wie blöd und unrealistisch er das alles findet.  

 

Darfst du bei deinen Büchern bei der Covergestaltung mitreden? Oder machst du diese auch evt. selber? 

Ich habe ja viele Bücher im Selfpublishing geschrieben. Da habe ich die Cover selbst gestaltet. Bei Cassiopeia hat der Verlag das Cover gestaltet, ich durfte aber mitreden und habe dem Verlag genaue Beschreibungen der Pferde geschickt. 

 

Hast du schon öfters mit Bloggern zusammengearbeitet? Wenn ja, wie war deine Erfahrung? 

Mit Bloggern habe ich noch nicht zusammengearbeitet, ich lese aber Blogs sehr gerne. Einige Bücherblogs und auch Blogs von Autoren habe ich abonniert.  

 

Welches ist dein Traumurlaubsland? 

Ich liebe Brasilien. In diesem Land war ich schon sehr oft, und ich liebe das Chaos und die freundlichen Menschen dort.  

 

Zum Abschluss habe ich noch ein paar Begriffe für die Autorin und sie gebeten auszuwählen, welcher besser zu ihr passt:

TV – Serie oder Film  – Serie
Spaghetti oder Schnitzel – Spaghetti
Dressurreiten oder Springen – Dressur 
Katze oder Hund – Hund 
Winter oder Sommer – Sommer 

  

Leider ist das Interview schon wieder vorbei. Ich möchte hiermit auch meinen Dank an die liebe Sina schicken. Es war mir eine Freude.

 

Liebe Grüße und vielen Dank für euren Besuch, Eva

Loading Likes...

Write A Comment

*