Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 24.10.2018
Seitenanzahl: 230 Seiten
Verlag: Canim Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 6,99 Euro
  • eBook: 0,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich:  Amazon**

 

Klappentext:

Egal, was morgen ist, dieses Wochenende hatten wir
unser kleines „Für immer“ …

Zwei Menschen, zwei Herzen, zweiundsiebzig Stunden,
zwei unterschiedliche Leben und eine Entscheidung. 

Bevor Elena auf Jannis traf, hätte sie niemals geglaubt, dass sich ihr Leben
dadurch in zwei winzigen Sekunden für immer verändern würde. 
Zusammen erleben die beiden innerhalb von zweiundsiebzig Stunden
das absolute Gefühlschaos: Leidenschaft, tiefe Gefühle und Dramatik. 
Das kann kein Zufall sein – oder doch? Aber was bleibt, wenn die Zeit
vorbei ist und man weiß, dass die Liebe, die man gerade fühlt, 
keine Chance hat … 
Eine berührende Geschichte über Zufälle, die keine sind. 
Über Veränderungen im Leben und die Liebe, die keine Grenzen
kennt – nicht mal die Zeit.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Das ist mein erstes Buch der Autorin und ich bin einfach nur begeistert. Es ist die Geschichte von Elena, die an einem schwierigen Punkt in ihrem Leben steht und sich eine Art Neuanfang wünscht. So landet sie bei ihrer Freundin in Österreich und hier trifft sie auf den wunderbaren Jannis. Allerdings gibt es einen Haken an der Sache und zwar ist sie nur 72h in Österreich und ist am Überlegen, ob es sich lohnt oder nicht.

Die Handlung um Elena ist wirklich reizend, denn ich fand es sehr unterhaltsam zu sehen, wie offen sie sich doch gegenüber Jannis gezeigt hat und was sich zwischen den beiden entwickelt. So nach dem Motto “Nutze den Tag”. Dennoch gibt es aber wieder Überraschungen aus der Vergangenheit und man weiß nicht, ob Elena wieder ihren Mut verliert.

Die Charaktere waren sehr toll beschrieben und obwohl das Buch nicht viele Seiten hat, konnte ich Elena sehr gut verstehen. Sie war mir auch wirklich sympathisch und ich fand sie recht nett. Besonders gefallen hat mir ihre Wandlung, von zuerst etwas traurig und eher zurückhaltend, bis dann mutig und lebensfroh. Sehr toll. Ich würde aber auch Jannis und Sandra als absolut gelungen bezeichnen. Sandra ist ja die beste Freundin und ich finde die Rolle passt sehr gut zu ihr.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Das Buch war sehr locker und angenehm zu lesen. Es war sehr schön zu sehen, welche Emotionen von der Autorin in dieser kurzen Zeit aufgebaut wurden, denn ich war regelrecht gefesselt davon. Wirklich gelungen.

Das Cover finde ich reizend und auch sehr passend zur Geschichte. Gefällt mir sehr.

 

Zur Autorin:

Hinter der Autorin Michelle Schrenk steckt eine 1983 geborene Wassermannfrau, die es liebt zu träumen und es hasst, Zwiebeln zu schneiden.
Schon immer hat sie sich dem Erfinden von Geschichten gewidmet und bereits im Grundschulalter damit angefangen, sie aufzuschreiben. Mit ihren gefühlvollen Liebesromanen, dem Mutmachbuch »Die Suche nach dem verlorenen Stern« sowie drei Kinderbüchern hat sie sich nun ihren Traum vom Schreiben erfüllt…

Quelle: Amazon

Fazit:

4 von 5 Sterne. Sehr nette Geschichte, die zum Überlegen anregt. Kann ich weiterempfehlen.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*