Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 04.01.2018
Seitenanzahl: 384 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Insidias Gefühle für den Prinzen wollen einfach nicht versiegen. Und das, obwohl er nach den vergangenen Ereignissen nichts anderes als Abneigung für sie übrig zu haben scheint. Einzig seine Mutter, die Königin, weiß, was wirklich geschehen ist und aus welchen Gründen Insidia gehandelt hat. Dennoch beruft sie eine erneute Partnerschaftswahl ein, die dieses Mal exklusiv für den Prinzen stattfindet. Insidia soll dabei nicht als Kandidatin sondern als Hofdame für eine der Heiratswilligen fungieren und vergeht förmlich vor Eifersucht. Zutiefst verletzt und trotzdem voller Hoffnung versucht sie, das Vertrauen des Prinzen zurückzugewinnen. Doch die Organisation verfolgt noch immer ein ganz bestimmtes Ziel, das Insidias Vorhaben bedroht…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Da ich den Vorgänger schon recht gerne mochte, habe ich mich natürlich sehr auf die Fortsetzung gefreut und wollt unbedingt wissen, wie es mit Insidia und dem Prinzen weitergeht.

Für Insidia geht es ganz interessant weiter, denn sie landet auf besonderem Wunsch der Königin am Hof und zwar als Hofdame. So kommt sie selbstverständlich wieder in Kontakt mit Kyle und man merkt, dass sich die beiden wollen und dann wieder nicht. Dieses Hin und Her geht auch weiter. Manchmal fand ich es ganz witzig. Allerdings fand ich besonders die Abschnitte außerhalb des Hofes sehr interessant, denn es gibt einige neue Charaktere und so auch einige neue Gefühle. Mehr wird hier natürlich nicht verraten.

Generell hat mir die Geschichte auch hier ganz gut gefallen. Ich fand es auch stellenweise sehr spannen und so habe ich mich wunderbar amüsiert. Persönlich fand ich den Vorgänger aber einen Ticken spannender.

Besonders gefallen hat mir auch übrigens, dass man Emili mehr in die Handlung eingebaut hat, so mein Empfinden. Man erfährt so mehr über sie und ich fand sie wirklich interessant.

Das Setting mit den Schlössern hat mir wieder sehr gut gefallen und ich konnte mich so sehr gut in die Geschichte einfühlen. Ich fand die Locations alle sehr toll beschrieben.

Insida war mir wieder wirklich sehr sympathisch. Auf mich wirkte sie sehr authentisch und ich fand ihre Art wirklich klasse. Auch ihr Umgang mit allem ist schon bewundernswert.

Selbstverständlich waren auch die Nebencharaktere wieder sehr gelungen und glaubwürdig beschrieben.

Der Schreibstil der Autorin war wieder angenehm zu lesen und die Seiten sind nur so dahingeflogen. Die Handlung war sehr gut verständlich beschrieben und man konnte dieser so sehr gut folgen.

Das Cover ist wieder bezaubernd und ein echter Hingucker. Persönlich hoffe ich schwer, dass die Bücher dieser Reihe als Print erscheinen werden.

 

Zur Autorin:

Dana Müller-Braun wurde Silvester ’89 in Bad Soden im Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer – Mit 14 Jahren fing sie schließlich an ihre Phantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren. Wenn sie mal nicht schreibt, baut sie Möbel aus alten Bohlen, spielt Gitarre oder verbringt Zeit mit Freunden und ihrem Hund.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Tolle Fortsetzung. Hat mir gut gefallen und kann ich weiterempfehlen.

Loading Likes...

Write A Comment

*