Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 25.02.2018
Seitenanzahl: 95 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • eBook: 0,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Jessica Blair wacht in einem muffigen Motel auf. Bis auf ein paar Habseligkeiten besitzt sie nichts; nicht einmal mehr ihre Erinnerungen. Die einzigen Hinweise auf ihre Identität sind ein Busticket in das »Königreich der Träume« und ein Name, den jemand mit Lippenstift auf ihren Badezimmerspiegel geschrieben hat. Während der Busfahrt stößt sie auf hysterische Fans der Träumerin, eine weltberühmte Attraktion, die ihre Träume in die Realität zu holen vermag. Jessicas Sitznachbar Dave, der Gardist im Königreich der Träume, spricht von wundersamen Traumgestalten und Magie, die Jessi in der Stadt erwarten, doch statt Einhörnern und Prinzessinnenkleidern begegnet sie wahrgewordenen Alpträumen, die sie zu jagen beginnen. Dave ist der Einzige, der sie durch die vorapokalyptische Stadt in ihr vergessenes Leben geleitet.

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Hier haben wir den Start einer siebenteiligen Reihe und ich bin absolut begeistert von diesem Auftakt. Wir dürfen hier Jessica begleiten, die an Amnesie leidet und das einzige, dass sie noch hat, ist dieses Busticket. Schon der Beginn hat mir gut gefallen, aber so richtig spannend wird es ab ungefähr der Mitte der Geschichte.

Besonders fasziniert hat mich die Darstellung der Amnesie von Jessica, denn durch die gewählte Erzählperspektive erlebt man als Leser alles hautnah und dadurch wirkte die ganze Handlung noch realistischer auf mich. Gespannt verfolgte ich, wie Jessica versucht ins Königreich zu gelangen.

Die Autorin hat einen wirklich tollen Schreibstil, denn sie hat hier eine bombastische Welt erschaffen, die mich immer wieder überraschen konnte. Auch gibt es doch auch Charaktere, die recht ansprechend beschrieben werden. Gespannt war auch auf die Träume, denn solche können ja sowohl positiv als auch negativ sein.

Jessica trifft im Buch übrigens auf Dave, der eine Art Gardist ist und sowas, wie der Held der Handlung. Mir war er auf auf der Stelle sympathisch und ich fand ihn wirklich authentisch.

Auch Jessica hat mir als Hauptcharakter sehr gut gefallen. Sie war mir sympathisch und ich bin gespannt, wie sie sich entwickeln wird, denn in diesem Teil hat sie noch nicht ganz ausgereift gewirkt.

Das Cover ist bombastisch und ich finde es wirklich toll. Besonders der Kontrast vom dunklen Hintergrund mit der goldigen Krone und Schrift. Sehr elegant, würde ich sagen.

 

Zur Autorin.

Die Welt ist unheimlich schnell geworden, aber auch bunter und magischer. Man hat viele Möglichkeiten, die Schönheit der Welt zu ergründen. Doch weil man die ganze Zeit abgelenkt wird, kommt man kaum noch zum intensiven Lesen. Deswegen hat sich die Autorin I. Reen Bow überlegt, eine Serie zu schreiben, die monatlich in kleinen Häppchen erscheint und sich in die schnelle Welt integrieren lässt.

Quelle: Amazon

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Toller Auftakt und ich freue mich schon auf die Fortsetzungen.

Loading Likes...

Write A Comment

*