Liebe nicht erlaubt - Manuela Fritz

Vielen Dank an Netzwerk Agentur Bookmark für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 26.03.2019
Seitenanzahl: 226 Seiten
Verlag: Connexx Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,95 Euro
  • eBook: 3,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Sonne, Meer, Luxusleben … 
Im Auftrag ihres Vaters soll Charlotte eine Megayacht von Triest nach Zypern überführen.
Ausgerechnet die Yacht der Colfers. Jener Brüder, die sie seit ihrer Kindheit abgrundtief hasst. Während Dorian sich kein bisschen geändert hat, zeigt sich Devin plötzlich von einer neuen Seite – sanft und hingebungsvoll.
Charlotte weiß, dass es klüger wäre, Devin zu widerstehen, trotzdem lässt sie sich auf eine heimliche Affäre mit ihm ein … 

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

“Liebe nicht erlaubt” ist meine erste Geschichte der Autorin und nach Beendigung kann ich sagen, dass es auch nicht meine letzte sein wird.

Ich finde, dass das Buch sehr gut in den Sommer passt. Charlotte soll nämlich eine Yacht nach Zypern überführen, was eigentlich kein Problem ist, aber da sind die Colfer Brüder und von denen ist sie nicht unbedingt ein Fan, denn sie kennt sie seit ihrer Kindheit. Allerdings scheint Devin sich geändert zu haben und es entwickelt sich was zwischen den beiden.

Persönlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, denn es war eine sehr schöne Liebesgeschichte mit einem richtig tollen Setting. Ich meine, wer mag keine Boote und das Meer, da wird einem ja selber schon richtig heiß. Die Handlung war toll und auch spannend für mich, denn ich wollte unbedingt wissen, ob es mit der heimlich Affäre klappt oder ob vielleicht doch jemand davon erfährt.

Das Setting war genial, denn die ganzen Handlungsorte wurden von der Autorin sehr real und detailliert beschrieben, sodass ich mir alles sehr gut bildlich habe vorstellen können. Ich muss sagen, dass ich so einige Male den Wunsch verspürt hatte, dass ich solch eine tolle Reise auch mal machen sollte.

Die Protagonisten waren alle sehr gut beschrieben. Gerade die beiden Brüder machten optisch einen sehr eindrucksvollen Eindruck, aber auch Devins Art hat mich begeistert. Ich fand aber auch Charlotte wirklich sympathisch und sie wirkte sehr nett auf mich. Ich würde aber alle drei Hauptcharaktere als toll bezeichnen.

Die Schreibweise war flüssig und locker, sodass das Buch einfach toll zu lesen war. Die Handlung war sehr gut verständlich und man konnte dieser wirklich gut folgen. Die Autorin schreibt sehr emotional, sodass ich stellenweise regelrecht mitgefiebert habe.

Das Cover ist ein Traum. Wirklich sehr ansprechend.

 

Fazit:

Schöne Liebesgeschichte, die toll unterhält. Kann ich absolut weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Manuela Fritz wurde 1974 in Kärnten geboren und ist mitten in den Alpen – im schönen Gailtal – aufgewachsen.
Wenn sie sich als Kind nicht gerade – zum Leidwesen ihrer Eltern – im Stall des eigenen Bauernhofs herumtrieb oder irgendein Getier anschleppte, steckte ihre Nase meistens in einem Buch. Schon in der Jugend schrieb sie hin und wieder Gedichte und Kurzgeschichten, die jedoch nie an die Öffentlichkeit gelangt sind.
Die Liebe zog sie noch während des Studiums der Veterinärmedizin nach Deutschland. Heute lebt und arbeitet sie mit Mann, zwei Söhnen und Pferd am Oberrhein nahe der französischen Grenze.

Quelle: Amazon

 

Loading Likes...

Write A Comment

*