Erscheinungsdatum: 01.03.2019
Seitenanzahl: 348 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Seit Kindheitstagen teilten Avery und Cade viele erste Male miteinander: den ersten Limonadenstand, den ersten Kuss, das erste Mal – und auch den ersten Liebeskummer. Als Cade am Ende ihrer Highschool-Zeit ohne eine Erklärung mit Avery Schluss machte und aus ihrem Leben verschwand, brach für sie eine Welt zusammen. Nun ist Avery gerade für ihren Traumjob als Journalistin nach Boston gezogen. Sie hat einen liebevollen Freund, ihre Karriere nimmt Fahrt auf, sie könnte nicht glücklicher sein. Bis ihr ein nur allzu vertrauter Mann in die Arme läuft. Cade. Sofort erwachen in Avery die Erinnerungen an ihre prickelnd süße, erste Liebe. Unweigerlich fragt sie sich: Was wäre, wenn damals alles anders gelaufen wäre?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Limonadentage” ist der Auftakt um die Handlung über Avery und Cade und ich fand diesen richtig toll.

Beide kennen sich seit Kindheitstagen und haben so einiges durchgemacht, darunter waren nicht nur der erste Kuss oder der erste Liebeskummer, sondern auch das schwierige Verhältnis zur Familie. Als dann aber Cade Schluss macht, ist Averys Herz gebrochen und sie ist am Boden zerstört. Einige Jahre danach zieht Avery nach Boston. Hier hat sie ihren Traumjob gefunden und auch einen tollen Freund. Zu ihrer Überraschung trifft sie auf Cade und nach all der Zeit beginnt sie zu grübeln, was wäre, wenn alles anders gelaufen wäre.

Ich fand auch diese Geschichte der Autorin wieder richtig toll. Die Liebesgeschichte war einfach richtig romantisch, aber zugleich ebenso spannend, denn es ist bis zum Schluss nicht sicher, ob wieder was zwischen den beiden laufen wird oder nicht. Es ist ja so, dass beide Seiten einen aktuellen Partner haben, die ihr Gegenüber natürlich nicht sogleich freigeben wollen. Die Autorin hat wieder ein paar Wendungen im Plot parat und ich fand gerade die Rückblicke in die Vergangenheit so richtig emotional, denn es war nicht leicht.

Das Ende war fies, denn es gibt einen Cliffhanger und ich kann es kaum noch erwarten, dass der zweite Band erscheinen wird. Ich möchte nun endlich wissen, ob es zwischen Cade und Avery ein Happy End geben wird.

Die Charaktere waren wieder absolut entzückend beschrieben, was ich aber mittlerweile von der Autorin gewohnt bin. Beide Hauptprotagonisten haben mich überzeugt, aber auch die Nebencharaktere. Ich fand Cade und Avery definitiv authentisch und ich konnte von beiden die Taten und Gedankengänge sehr gut verstehen und nachvollziehen.

Die Schreibweise war flüssig zu lesen. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt, was ich schön vielfältig fand, denn es gibt dem Leser einen tollen Einblick über das jeweilige Leben. Der Schreibstil war sehr emotional und schön, sodass ich mich gut in die Geschichte einleben konnte. Ich würde den Stil auch als aktuell und erfrischend bezeichnend.

Das Cover ist einfach ein Traum und ich finde es passt sehr gut zur Geschichte.

 

Fazit:

Wunderbare Liebesgeschichte, die einfach nur schön ist. Kann ich definitiv nur weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Annie Stone, geboren 1981, ist Politikwissenschaftlerin und arbeitete als Fraktionsgeschäftsführerin in einem kommunalen Parlament in NRW, bevor sie diesen Job für ihre Leidenschaft, das Schreiben, aufgab. Mittlerweile ist sie erfolgreiche Selfpublisherin in den Genres Liebesroman und Historischer Roman.

Quelle: Verlag

 

Loading Likes...

Write A Comment

*