Magie aus Gift und Silber - Lisa Rosenbecker

 

Erscheinungsdatum: 22.04.2019
Seitenanzahl: 430 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 14,90 Euro
  • eBook: 5,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Rya ist gefangen in einem Körper aus Stein.
Seit einer Ewigkeit fristet sie ein Dasein als Statue in einem Museum und beobachtet voller Neid das bunte Leben der Menschen.
Bis eines Tages Nick auftaucht, der sie hinter der Fassade aus Marmor spüren kann. Mit einem Kuss erweckt er Rya zum Leben und sie stolpert in eine Welt, die magischer ist, als sie es sich erträumt hat – und viel gefährlicher. Sie wird in einen uralten Krieg zwischen Gorgonen und den Nachfahren von Perseus hineingezogen, ohne zu ahnen, wie eng ihr Schicksal mit ihnen verknüpft ist. Während die Konturen von Gut und Böse verschwimmen, muss sie sich entscheiden: Will sie zu einer Heldin werden oder ihr Herz verlieren?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Ich mag die Geschichten der Autorin wirklich sehr und so war es natürlich für mich ein Muss, dass ich ihr aktuellstes Werk auch lesen muss. Nach Beendigung kann ich nun sagen, dass ich absolut verzückt bin.

Rya ist in Stein gefangen und fristet ein Dasein in Museen, denn niemand spürt, dass hier mehr ist, als es scheint. Allerdings kommt Nick, dieser spürt, dass hier was anders ist und küsst die Statue. So wird Rya zum Leben erweckt und findet sich plötzlich in einem Krieg wieder. Sie muss ihren Platz finden und sich entscheiden.

Persönlich fand ich das Buch richtig toll, denn die Handlung war spannend und auch emotional, denn die Autorin lässt auch die Gefühle nicht zu kurz kommen, was ich absolut begrüße. Die Sache mit dem Krieg und wie Rya ihr Glück finden will, hat mich ebenso fasziniert, denn ich finde die griechische Mythologie interessant und so richtig vielfältig. Diese Neuinterpretation von Medusa und Perseus hat mich überzeugt und ich habe so auch wieder einiges Neues erfahren dürfen.

Der Spannungsbogen hält die ganze Geschichte über und ich finde es toll, wie die Autorin diesen steigert. Zu Beginn geht es eher ruhiger zur Sache, aber je weiter man liest, desto mehr geht es rund.

Die Protagonisten haben mich überzeugt. Ich fand Rya und Nick total gelungen und beide wirkten sehr authentisch auf mich. Gerade Rya hat mich begeistert, denn es war gerade zu Beginn recht unterhaltsam zu lesen, was sie so denkt, als Statue. Hat mir wirklich sehr gefallen. Beide machten einen tiefgründigen Eindruck und konnten mich so begeistern. Die Chemie zwischen den beiden sprühte nur so durch die Seiten.

Die Nebencharaktere empfand ich ebenso als gut beschrieben und so konnte mich auch diese überzeugen.

Der Schreibstil war mal wieder absolut überzeugend. Das ganze Buch war einfach nur schön zu lesen und die Autorin konnte mich wieder fesseln. Alles wirkte sehr bildlich und es gab viele schöne Details, sodass ich noch mehr in die Handlung eintauchen konnte. Der Geschichte konnte man auch richtig gut folgen, denn alles war auch sehr gut verständlich.

Das Cover ist ein Traum. Richtig schön.

 

Fazit:

Tolle Geschichte. Sehr schön vielfältig und unterhaltsam. Einfach nur traumhaft. Kann ich absolut weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Biologie studieren, Blog betreiben, Bücher schreiben – So entwickelte sich die Liebe zum Schreiben bei Lisa Rosenbecker. Gelesen hat sie schon immer gerne, aber das Erschaffen von eigenen Welten wurde erst im Studium ein Thema, nachdem sie schon einige Jahre über Literatur gebloggt hatte. In ihrem Lieblingsfach Bio fehlte neben all dem theoretischen Wissen die Magie, die sie daraufhin kurzerhand einfach selbst erschuf und in ihre Bücher verpackte. Heute kann sie sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Lisa Rosenbecker lebt und arbeitet in Stuttgart.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*