Malou

Erscheinungsdatum: 04.08.2016
Seitenanzahl: 247 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Impress , Amazon

Zur Autorin:

Biologie studieren, Blog betreiben, Bücher schreiben – So entwickelte sich die Liebe zum Schreiben bei Lisa Rosenbecker. Gelesen hat sie schon immer gerne, aber das Erschaffen von eigenen Welten wurde erst im Studium ein Thema, nachdem sie schon einige Jahre über Literatur gebloggt hatte. In ihrem Lieblingsfach Bio fehlte neben all dem theoretischen Wissen die Magie, die sie daraufhin kurzerhand einfach selbst erschuf und in ihre Bücher verpackte. Heute kann sie sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen.

Quelle: Impress

Klappentext:

Jeder weiß, dass der Kuss einer Muse auch aus dem gewöhnlichsten Menschen einen gefeierten Autor machen kann. Doch die wenigsten wissen um die Anti-Musen, wie Malou Winters eine ist. Als Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur hat sie von der versteckten Zwischenweltbibliothek aus Zugang zu sämtlichen Londoner Buchwelten, die jemals erdacht und aufgeschrieben wurden. Statt jedoch zu inspirieren, ist es ihre Bestimmung, nicht zu Papier gebrachte Ideen zu finden und zu löschen. Eine Lebensaufgabe, die sie nicht selten frustriert, vor allem da in letzter Zeit etwas mit den Personen, zu denen ihre Aufträge sie führen, nicht zu stimmen scheint. Und dann gerät sie auch noch ins Visier eines nicht unattraktiven jungen Mannes, der gefährlich nah dran ist, ihre wahre Identität zu erraten…

Quelle: Impress

Meine Meinung:

Das nenne ich mal eine tolle Geschichte. 🙂
Es ist die Geschichte von Malou (toller Name), die als Anti – Muse im Einsatz ist. Zuerst fragt man sich natürlich als Leser, was ist das, aber es wird von der Autorin im Laufe der Handlung alles sehr gut und auch verständlich erklärt. Also, Malou ist die Tochter einer Normalsterblichen und einer Romanfigur, und als sowas kann sich auch in die verstecke ZWIBI wechseln und von dort überall hin, wo sie möchte. Um ihre Arbeit korrekt zu erfüllen, muss sie diverse Aufträge erfüllen, als aber einiges schief läuft, versucht Malou eben diesen Dingen auf den Grund zu gehen….
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, weil es eine perfekte Mischung aus Humor, Liebe, Spannung und Fantasy beinhaltet, so ist für jeden Leser was dabei. Ich fand es auch tolle und richtig spannend, wie Malou versucht ihrer Vergangenheit auf den Grund zu gehen und versucht den Grund zu finden, wieso genau bei ihren Aufträgen alles schief läuft. Das Ende fand ich sehr spannend und ich muss auch sagen, ich konnte es definitiv nicht erahnen.
Malou finde ich einen wirklich super Hauptcharakter. Sie war mir auf Anhieb sympathisch. Großer Pluspunkt war auch ihr Umgang mit ihrem Kater Sheldon. Was ich auch sehr toll an ihr fand, ist wie sie mit ihren Mitmenschen umgegangen ist.
Beim Lösen des Rätsel wird Malou von Emma, Thia, Lansbury und ihrer Mutter unterstützt. Ich fand auch diese Nebencharaktere sehr gelungen und interessant. Emma und Thia sind auch Mischungen aus Normalsterblichen und Buchcharakteren. Lansbury ist ein Polizist, der zwar zuerst misstrauisch gegenüber Malou ist, aber diese Einstellung ändert sich noch. Außerdem wird er als recht ansehnlich beschrieben.
Den Schreibstil fand ich richtig toll. Es war angenehm und leicht in die Geschichte reinzukommen. Auch die Spezialsachen wurden von der Autorin gut erklärt. Sehr originell fand ich, dass die Autorin soviele Dinge in die Handlung eingebaut hat, die ich absolut gerne mag. (Sherlock, Sheldon, Hemsworth Brüder)

Fazit:

5 von 5 Sterne. Die Geschichte erhält von mir definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung. Sehr schöne Lesestunden sind versprochen!

 

 

 

 

Loading Likes...

2 Comments

  1. Liebe Eva Maria,
    das Buch ist mir auch aufgefallen und der Klappentext hat mich extrem neugierig gemacht 🙂 Nun bin ich restlos überzeugt, dass ich es lesen möchte. Danke für die Rezension!
    Liebe Grüße,
    Anna

Write A Comment

*