Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 26.10.2018
Seitenanzahl: 369 Seiten
Verlag: Lyx Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Wenn die erste große Liebe auf einmal wieder vor einem steht … 

Abigail Jansen hat die Nase voll von Männern. Nach einer komplizierten Trennung will sie in ihrem Heimatstädtchen Glenwood Falls, Colorado, einen Neuanfang wagen. Hier hofft sie, sich erst einmal ganz auf ihre Tochter konzentrieren zu können. Doch sie hat die Rechnung ohne Jackson Westmore gemacht. Jackson ist groß, gut aussehend – und er scheint ein Auge auf Abby geworfen zu haben! Doch wie kann das sein, schien er sie doch früher zu hassen?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Hier haben wir den Auftakt der Colorado Ice – Reihe und ich fand diesen echt toll. Wie der Name schon erahnen lässt, geht es um Eishockey.

Im Mittelpunkt in dieser Geschichte stehen Jackson und Abigail, diese kehrt nach einer unglücklichen Ehe zurück in ihre Heimatstadt. Da die Trennung nicht so leicht war, will sie es nun gerade in der Liebe langsam angehen lassen. Allerdings gibt es bei der Sache ein Problem, denn sie trifft auf Jackson. Dieser ist der beste Freund ihres Exmannes.

Persönlich hat mir das Buch richtig gut gefallen. Es war eine nette Liebesgeschichte, die zwar dezent vorhersehbar war, aber mich dennoch toll unterhalten hat. Ich fand es schön zu erfahren, wie sich Abigail auf Jackson einlässt, obwohl sie doch arge Bedenken hat. Die Autorin gibt den beiden Zeit, dafür war es für den Leser dann aber umso besser. Wirklich toll. Es gab auch so einige unterhaltsame Abschnitte, sodass es absolut nicht langweilig wurde, denn man bekommt auch noch einen schönen Einblick in die Welt des Sports und die dazugehörigen Hintergründe. Sehr toll.

Definitiv gelungen, waren aus meiner Sicht auch die Abschnitte über die Trennung, denn diese sind halt mal nicht immer schön. Alles wirkte sehr realistisch und so gab es manchmal Stellen, da hatte ich echt Mitleid mit Abigail.

Die Charaktere waren durchwegs gelungen. Gerade Abigail hat mir sehr gefallen. Sie war mir auf der Stelle sympathisch und sie machte einen netten Eindruck. Ich würde sie auch als starke Person bezeichnen, denn sie hat sich von den ganzen Umständen nicht unterkriegen lassen. Auch die Nebencharaktere konnten mich begeistern, denn es waren einige interessante Personen dabei.

Der Schreibstil der Autorin war locker und flüssig. Das Buch war sehr angenehm zu lesen und ich war von Beginn an begeistert. Die Handlung wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt, was sehr schön abwechslungsreich ist. Man konnte dieser auch sehr gut folgen, denn alles war toll verständlich.

Das Cover gefällt mir gut und ich finde es sehr schön dezent.

 

Fazit:

Schöner Liebesroman im Bereich der Sportler. Unterhaltsam und voller Emotionen. Kann ich weiterempfehlen und ich bin schon riesig gespannt auf die Geschichten über Jackson Brüder.

5 von 5 Sterne.

 

Zur Autorin:

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane und ist Mitglied der RWA, der Canadian Authors Association und der Film and Visual Arts Association in Edmonton. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen.

Mehr Infos zur Autorin: Twitter und Facebook

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*