Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 30.11.2018
Seitenanzahl: 304 Seiten
Verlag: Carlsen
Erhältlich als:

  • Hardcover: 15 Euro
  • eBook: 10,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Mitten im Dschungel stürzt die kleine Propellermaschine ab und plötzlich sind Fred, Con, Lila und ihr kleiner Bruder Max auf sich allein gestellt. Wo sollen sie einen Unterschlupf und etwas zu essen finden. Und wie kommen sie aus diesem Urwald überhaupt wieder heraus? Immerhin ist ein Fluss in der Nähe und wilde Früchte, und Fred hat genug Abenteuerbücher gelesen, um ein Floß zu bauen. Aber ob das zum Überleben in der Wildnis reicht?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

“Mitten im Dschungel” habe ich nun gelesen, weil ich das Cover sehr toll finde und ich auch die Inhaltsangabe ganz vielversprechend fand.

Der Einstieg ist mir recht leicht gefallen, denn die Autorin beschreibt sehr spannend, wie die ersten Reaktion auf den Absturz sind. Es war auch sehr interessant zu sehen, wie jedes der Kinder anders damit umgeht. Fred, Con, Lila und Max waren Passagiere, als die Probellermaschine abstürzt und zwar mitten im Dschungel im Amazonasgebiet. Leider sind die vier alleine, denn der Pilot stirbt beim Absturzt. Die vier versuchen nun ins nächste bewohnte Gebiet zu kommen.

Persönlich fand ich das Buch richtig gut, obwohl mir jetzt leider die wirklich große Spannung gefehlt hat, denn war sehr nett  zu erfahren, was die Kinder machen und so, aber ich hätte mir mehr Action gewünscht. Allerdings habe ich auch schon überlegt, ob es vielleicht daran gelegen hat, dass das Buch ja eher für ein jüngeres Publikum gedacht ist. Besonders lobenswert fand ich die Beschreibung des Handlungsortes. Alles wirkte sehr schön und auch ansprechend auf mich. Es gab hier sehr viele Details, sodass ich mir alles wirklich wunderbar vorstellen konnte.

Die Protagonisten waren wirklich toll beschrieben. Ich fand diese sehr altersgerecht und auch sympathisch, sodass ich stellenweise wirklich mitgelitten habe und diesen die Daumen gedrück habe, ob es denn klappen wird mit dem Überlegen. Wirklich toll.

Die Schreibweise war locker und flüssig, sodass sich das Buch sehr gut hat lesen lassen. Generell würde ich auch sagen, dass es sehr einfach war und gut verständlich. Man konnte der Handlung so wirklich gut folgen.

Das Cover ist ja ein wirklicher Hingucker und es gefällt mir richtig gut.

 

Fazit:

Nettes, ruhiges Buch, welches sich mit den Themen Freundschaft oder auch Vertrauen beschäftigt. Kann ich weitermpfehlen.

4 von 5 Sterne.

 

Zur Autorin:

Katherine Rundell, geboren 1987, wuchs in London, Zimbabwe und Brüssel auf. Sie ist Fellow am All Souls College, Oxford. »Mitten im Dschungel« ist schon ihr viertes Buch bei Carlsen und wurde in England bereits vielfach ausgezeichnet.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*