Erscheinungsdatum: 01.10.2016
Seitenanzahl: 252 Seiten
Verlag: Drachenmond Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,00 Euro
  • eBook: 3,99 Euro
  • Hörbuch: 2,95 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Lynn bemerkt an ihrem Geburtstag, wie sich auf der Haut ihres Unterarms ein Sternenbild abzeichnet. Die einzelnen Punkte leuchten und Lynn versucht verzweifelt, sie zu verstecken. Als nicht nur die Sterne auf ihrem Arm, sondern auch sie selbst zu leuchten beginnt, ist nichts mehr, wie es war. Dunkle Schatten jagen sie – die Wächter des Mondes. Und sie begegnet Juri, der ihr erzählt, sie sei eine Prinzessin – kein Waisenkind. Trotz Lynns Unglauben folgt sie dem Mondkrieger und stellt sich ihren Verfolgern. Juri verliebt sich in Lynn, doch sie ist einem Prinzen bestimmt und nicht ihm…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Endlich hatte ich nun mal Zeit um dieses wunderbare Buch zu lesen und ich kann nach Beendigung sagen, dass ich sowas von gar nicht enttäuscht wurde.

Die Geschichte über Lynn geht sehr flott voran, denn die Autorin macht keine Pausen und das fand ich echt toll. Es ist immer was los und ich fand die Idee mit dem Mond und den Sternen einfach absolut gelungen. Schön fand ich außerdem, dass es immer wieder Überraschungen gab, sodass ich als Leser einfach von Beginn an gefesselt war. Zusätzlich gibt es natürlich auch noch die emotionale Komponente, so fand ich die Handlung toll, denn so war diese spannend, aber auch voller Gefühl. Wirklich toll.

Das Ende war schon sehr überraschend und ich fand es auch fast etwas schockierend, aber ich würde es jetzt nicht als schlecht bezeichnen, denn es war mal anders und zugleich auch toll.

Die Protagonisten waren wunderbar. Besonders toll fand ich Lynn, denn sie machte von Beginn an einen netten Eindruck und ich fand es schon sehr bewundernswert, wie sie mit diesen ganzen Veränderungen umgegangen ist. Auch ihre Art und das sie absolut keine typische Prinzessin war, empfand ich als sehr amüsant.

Bei den Nebencharaktere hatte ich ebenso ein tolles Gefühl. Ich fand alle als absolut gelungen und interessant. Richtig niedlich fand ich übrigens Tia, die hätte ich auch gerne zu Hause.

Die Schreibweise der Autorin hat mir sehr gefallen. Alles war sehr gut verständlich und locker, sodass sich das Buch sehr flüssig hat lesen lassen. Viele Dinge waren auch sehr bildlich beschrieben, was mir gut gefallen hat, denn so konnte ich mir vieles wirklich gut vorstellen. Die Erzählperspektive wechselt regelmäßig, was schön abwechslungsreich ist.

Das Cover ist entzückend und es passt wunderbar zur Handlung.

 

Fazit:

Sehr schöne Geschichte, die mich durchwegs gefesselt und begeistert hat. Kann ich weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne.

 

Zur Autorin:

Ava Reed wird schon immer von Büchern begleitet. Das Haus ohne etwas zu lesen verlassen? Unvorstellbar. Schließlich entdeckte sie auch das Schreiben und Bloggen (avareed.de) für sich und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Wenn sie nicht gerade wild in die Tasten tippt, geht sie ihrer Arbeit in einem Verlag nach. Ava Reed lebt mit ihrem Freund in Frankfurt am Main.

Quelle: Verlag

 

Loading Likes...

Write A Comment

*