Erscheinungsdatum: 29.09.2018
Seitenanzahl: 214 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 7,99 Euro
  • eBook: 0,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

KALIFORNIEN … zahlreiche Sandstrände, wunderschöne Menschen, ein lockerer Lifestyle und Sonne satt. Ich war schon immer von dem „goldenen Staat“ an der Westküste der USA fasziniert und so entschied ich mich nach einigen weniger schönen Zwischenfällen in meiner Heimatstadt Boston dazu, für mein Masterstudium genau dorthin zu ziehen. Ich wollte frei sein und in Santa Barbara, einem wunderschönen kleinen Küstenstädtchen, endlich auf eigenen Beinen stehen. Es fing gut an, doch schon bald sollte ich lernen, dass auch dieses friedliche Örtchen nicht vor hemmungslos verkorksten Menschen und anderen Desastern gefeit ist. Gut nur, dass Santa Barbara einen Helden hat … einen Helden in Blau, der so geheimnisvoll und heiß ist, dass ich aufpassen muss, mich nicht an ihm zu verbrennen!

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Ich habe mich für das Buch entschieden, weil ich die Inhaltsangabe und das Cover einfach sehr anziehend fand und jetzt seien wir doch mal ehrlich. Wer wünscht sich keinen Helden in Blau.

Es ist die Geschichte von Sarah. Diese ist für ihr Studium nach Kalifornien gezogen und arbeitet nebenher in einem Modegeschäft. Hier trifft sie nach einem Überfall auf den Polizisten Leo und irgendwie hatte mal als Leser sogleich das Gefühl, dass hier mehr werden könnte.

Ich fand die Story zwischen beiden richtig klasse. Die Handlung war spannend, denn es gibt noch so einige Überraschungen von den Autorinnen, die das Buch noch interessanter machen und mit denen ich definitiv nicht gerechnet hätte. Mehr will ich jetzt eigentlich nicht verraten.

Die Liebesgeschichte war ebenso sehr nett und unterhaltsam. Es war zwar etwas vorhersehbar, dennoch habe ich mich toll amüsiert. Gerade die Idee von den Freundinnen und das sie Leo so nochmals sieht, fand ich sehr erheiternd.

Die Charaktere haben mir gut gefallen. Natürlich die Hauptprotagonisten besonders. Die beiden waren absolut reizend und authentisch, obwohl ich mir stellenweise doch etwas mehr Hintergrund gewünscht hätte. Gerade Leo hat mich absolut fasziniert und ich fand es toll, wie er in seinem Beruf aufgeht. Wünschenswert.

Die Schreibweise war sehr locker und flüssig. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Sarah erzählt, was ich ganz amüsant und passend gewählt fand, denn man erfährt so im Laufe der Handlung mehr über sie. Das Buch war sehr flott zu lesen, denn es wurde sehr gut auf den Punkt geschrieben und man kommt so sehr flott damit durch.

Das Cover ist ja absolut schön. Mir gefällt es sehr gut und ich finde es ja einen totalen Hingucker.

 

Zur Autorin:

Zoe Camille Dubois, hoffnungslose Romantikerin mit deutsch-französischen Wurzeln, lebt zusammen mit ihren beiden Katzen im wunderschönen Heidelberg.
Nach einer längeren Schreibpause ist die Romanautorin, welche ihrer Fantasie am liebsten bei einem Glas Rotwein freien Lauf lässt, nun endlich richtig durchgestartet.

Mehr Infos zur Autorin: Zoe Dubois, Twitter

Quelle: Amazon

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolle Geschichte. Spannend, Erotisch und amüsant. Hat mir sehr gefallen und kann ich daher weiterempfehlen.

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*