Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 01.02.2018
Seitenanzahl: 625 Seiten
Verlag: Tagträumer Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 16,90 Euro
  • eBook: 2,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Autorin, Amazon**

 

Klappentext:

Nachdem sie ihre Aufgabe als Hüterin des Feuers erfüllt hat, landet Evelyn Porter, genannt Nemesis, wieder in ihrer eigenen Welt.
Verbissen sucht sie über Jahre hinweg nach einem Weg, um die Tore nach Mareia erneut öffnen zu können, während die Erinnerung an die vergangene Zeit sie weiter antreibt. Denn nur in der Welt Mareia kann sie den Mann finden, dem ihr Herz gehört: ihren Wächter Lucian.
Als ein neuer Wettstreit der Götter bevorsteht, gelingt es Evelyn, wieder der Erdgöttin Gaia gegenüberzustehen.
Doch diese hat sich eine andere Hüterin auserkoren: Liz, das Kind von Feuer und Sturm.

Mit Evelyn und ihren vier Wächtern an der Seite soll sie die Göttin aufs Neue aus ihrem Schlaf erwecken.
Doch ist Liz dieser Aufgabe gewachsen? Oder wird sie alle, einschließlich ihrer Wächter, ins Verderben stürzen?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Da ich den ersten Teil dieser Reihe schon toll fand, war ich natürlich gespannt auf die Fortsetzung. Ich muss sagen, dass mir die Geschichte hier noch besser gefallen hat.

Es ist ja so, dass die Geschichte zeitlich etwas später spielt und man erfährt, dass Evelyn in diesem Zeitraum eigentlich immer auf der Suche war und wieder zurück nach Mareia wollte.
Nun erzählt uns die Autorin hier, wie dies Evelyn gelingt, allerdings gibt es einen Haken und zwar ist dieses Mal Liz, ihre Tochter, die Hüterin.

Die Handlung fand ich wahnsinnig spannend und interessant. Es war auch recht unterhaltsam, wie das Aufeinandertreffen von Evelyn und den anderen beschrieben wurde, denn die Autorin hat hier einen recht interessanten Aspekt eingebaut, der aus meiner Sicht zu einigen wirklich unterhaltsamen Momenten führt.
Es gab einige wirklich überraschende Ereignisse, sodass ich als Leser jetzt nicht wusste, wird alles so klappen, wie erwünscht oder nicht.
Schön fand ich wieder, dass auch die Gefühle nicht zu kurz kommen, aber es dennoch auch spannend ist, denn die Autorin beschreibt auch einige Kampfszenen, die ich sehr gut dargestellt fand.

Das Ende war ja doch sehr überraschend und damit hätte ich jetzt nie gerechnet, aber mehr will ich sicherlich nicht verraten.

Die Charaktere waren wieder toll beschrieben. Alle wirkten auf mich sehr glaubwürdig und nicht oberflächlich, sondern auch interessant, dargestellt. Es ist auch hier charakterlich wieder eine schöne Mischung gelungen. Es werden übrigens auch einige alte Bekannte erwähnt, was mich sehr gefreut hat. Vorne weg möchte ich natürlich Liz und ihre Mutter loben.

Die Schreibweise ist wieder wunderbar. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, denn die Geschichte war sehr fesselnd und interessant. Das Setting war absolut gelungen und mir haben die kleinen Details, der Orte, aber auch der Völker sehr gut gefallen.

Das Cover ist natürlich bombastisch. Es ist so toll gestaltet und wirkt sehr anziehend auf mich. Ein richtiger Blickfang.

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung. Allerdings sollte man Teil eins der Reihe kennen, ansonsten könnte es schwierig werden sich in die Handlung einzufinden.

Loading Likes...

Write A Comment

*