Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 11.05.2017
Seitenanzahl: 354 Seiten
Verlag: Oak Press
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 14,97 Euro
  • eBook: 5,99 Euro

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Der überaus erfolgreiche Privatdetektiv Rafe Sullivan hat die meisten Ehebrecher in Seattle schon einmal in flagranti erwischt – und ist überzeugt, dass wahre Liebe Seltenheitswert hat. Um auf andere Gedanken zu kommen, zieht er in das Haus am See ein, wo er seine Kindheit verbracht hat, das jedoch leider völlig verfallen ist. Das Nachbarsmädchen allerdings ist zu einer Schönheit herangewachsen.
In ihrer Kleinstadt am See, im Nordwesten der USA, verkauft Brooke Jansen selbst gemachte Schokoladentrüffel. Sie ist eigentlich glücklich, aber insgeheim sehnt sie sich nach wilden Abenteuern. Als nach über zehn Jahren der „wilde Sullivan“, für den sie früher geschwärmt hatte, wieder ins Nachbarhaus einzieht und es zwischen ihnen funkt, fragt sie sich, ob wild sein wirklich so schön ist, wie es ihr immer erschienen war.Ihr Sommerflirt weckt tiefere Gefühle, als beide erwartet hatten. Sind sie dem Feuer der Leidenschaft gewachsen? Oder wird Rafe den größten Fehler seines Lebens machen und am Ende das Beste verlieren, was ihm jemals begegnet ist?

Quelle: BellaAndre

 

Meine Meinung:

Das ist der erste Teil der Sullivans aus Seattle und ich fand ihn richtig nett.  Rafe, der mittlerweile ein erfolgreicher Privatdetektiv ist, kehrt in das Haus seiner Großeltern zurück. Hier trifft er zufällig auf  Brooke, die er bereits aus seiner Jugend kennt. Man merkt als Leser schon recht schnell, dass es zwischen den beiden funkt.

Die Handlung in dieser Geschichte fand ich wieder wirklich reizend. Es ist eine sehr schöne Liebesgeschichte, die auch einige Überraschungen parat hält und auch wunderbar unterhaltsam ist. Ich fand es toll, wie die Autorin, die Geschichte der beiden aufgebaut hat und die beiden sich näherkommen hat lassen. Wirklich romantisch. Natürlich kommen auch der Humor und die Liebesszenen nicht zu kurz. Also mir wurde definitiv nicht fad während der Geschichte.

Das Setting am See in diesem alten Häusern hat auch was für sich, denn es wurde auch richtig toll beschrieben. Die Beschreibungen haben eingeladen auf mehr und ich denke, dass so ein Ort einen schönen Urlaubsplatz abgeben würden.

Rafe fand ich toll dargestellt beschrieben und ich empfand ihn als sehr glaubwürdig. Er wirkte jetzt auch nicht oberfächlich auf mich oder so. Die Idee, ihn als Privatdetektiv arbeiten zu lassen, fand ich gelungen, denn solch eine Arbeit, finde ich wahnsinnig interessant.

Brooke wirkte zuerst auf mich etwas schüchtern, aber im Laufe der Geschichte wandelt sich das und ich empfand sie auch als recht nett. Auch ihren Job fand ich interessant, denn wer mag keine Schokoladentrüffel.

Die Schreibweise war wieder leicht und flüssig. Die Autorin hat auch hier eine tolle Mischung aus Liebe, Humor und Träumen beschrieben, die für einen Leser wirklich schön unterhaltsam sind.

Das Cover empfinde ich wieder sehr stimmig und es passt zu den anderen Geschichten um die Sullivans.

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Die Geschichte kann ich wirklich wunderbar weiterempfehlen.

Loading Likes...

Write A Comment

*