Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 03.04.2018
Seitenanzahl: 151 Seiten
Verlag: Piper
Erhältlich als:

  • eBook: 1,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

In Sammy Jos kleiner Heimatstadt in Alabama hat alles seine Ordnung: Niemand zieht weg, geheiratet wird untereinander, man bekommt Kinder und lässt sich in seinem Reihenhäuschen nieder. Doch Sammy Jo will etwas anderes. Seit sie denken kann, möchte sie hinaus in die Welt, mehr sehen, mehr erleben. Nur hat sie keine Ahnung, wie sie das anstellen soll, denn sie arbeitet Tag für Tag in der Bäckerei und ihre Mutter findet den Lebensentwurf mit Heiraten, in der Nähe Bleiben und Kinder Kriegen perfekt für sie!
Alles ändert sich, als Hale Christopher Jude durch die Tür spaziert: Er verkörpert alles, wovon sie träumt – doch Sammy Jo übersieht, dass Dinge manchmal anders sind, als sie scheinen…

Meine Meinung:

Es ist ja nun nicht meine erste Geschichte der Autorin und ich fand die auch zum Teil oder ehrlich gesagt, fast alle, richtig toll, aber von der hier war ich jetzt nun nicht wirklich begeistert.

Hier haben wir ja eine Kurzgeschichte mit etwas über 100 Seiten, in der uns erzählt wird, welche Träume oder Wünsche Sammy Jo hat. Diese wohnt aber irgendwo abseits von allem und jedem, als sie eines Tages die Möglichkeit bekommt nach New York zu gehen, ergreift sie die Chance.

Da ja Kurzgeschichte nicht umsonst kurz sind, fehlt es auch hier meines Erachtens an einigem. Ich meine die Grundidee, dass man die Möglichkeit bekommt nach New York zu gehen, finde ich ja ganz nett, aber persönlich finde ich diese hier nicht so toll umgesetzt, denn wer bitte möchte dorthin und zwar als Haushälterin bei einem fremden Menschen. Konnte ich nicht nachvollziehen.

Auch konnte ich dieses Mal leider die Hauptprotagonistin nicht wirklich verstehen. Sie machte einen netten Eindruck, aber irgendwie haben mir die Gefühle und auch später die Romantik gefehlt und zwar total. So war das ganze Buch dieses Mal leider nicht so toll und irgendwie enttäuschend.

Das Setting in Alabama und New York hat mir hingegen gefallen und ich fand die Sache mit der Bäckerei lecker, denn wer isst nicht gerne Cupcakes. Diese Abschnitte fand ich eigentlich ganz toll.

Der Schreibstil war, wie gewohnt locker und flüssig. Das Buch hat sich sehr gut und auch sehr schnell lesen lassen. Die Handlung wird aus der Ich – Perspektive von Sammy Jo erzählt, was ganz gut gewählt war. Ob ich jetzt die Fortsetzung noch lesen werde, muss ich noch überlegen.

Das Cover finde ich entzückend und es gefällt mir sehr gut.

 

Zur Autorin:

Abbi Glines, 1977 in Birmingham/Alabama geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren New-Adult-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und vier Kindern in Fairhope/Alabama.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

3 von 5 Sterne. Leider kann ich nicht besser bewerten, denn es hat mir nicht wirklich gefallen und ich bin auch nicht überzeugt von der Geschichte.

Loading Likes...

Write A Comment

*