Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 03.05.2018
Seitenanzahl: 419 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Eben noch wurde die 16-jährige Lucy in ihrem Zuhause von Unbekannten angegriffen, als sie sich im nächsten Moment auf einer Wiese in einer fremden Welt wiederfindet. Ein Portal hat sie in ihre eigentliche Heimat, das Reich der Elfen, gebracht. Lucy will das alles nicht glauben, immerhin ist sie ein ganz normales Mädchen und soll jetzt plötzlich die verloren geglaubte Tochter des Elfenkönigs sein? Ohne mich, denkt sie. Doch die Frage nach dem Grund für den Angriff und die Sorge um ihre Familie bringen Lucy schließlich dazu, ihr Schicksal – zumindest vorübergehend – anzunehmen. Vielleicht liegt es aber auch an den eisblauen Augen von Daan, der stets überall da auftaucht, wo Lucy ist. Auch wenn in seinem Blick noch etwas liegt, das sie einfach nicht deuten kann…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Schon als ich das Buch gesehen habe, wusste ich, dass ich es lesen muss, denn ich fand den Klappentext sehr ansprechend und nach dem Ende kann ich nun sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.

Die Autorin schickt uns hier in eine tolle Welt mit Feen, Kobolden und so einiges mehr. Außerdem begleiten wir Lucy, die eigentlich normal aufgewachsen ist und plötzlich in Phönix landet. Persönlich fand ich die Geschichte hier wirklich reizend, denn für mich war es wahnsinnig spannend zu erfahren, wie Lucy mit diesen neuen Umständen umgeht.

Es ist so, dass Lucy auf der normalen Erde aufgewachsen ist und so leider keine Erinnerungen an Phönix hat, hier herrschen allerdings seltsame Sitten, wie ich sagen würde und Lucy mit diesen aber so gar nichts anfangen kann. So kommt es natürlich zu einigen Umständen, als sie sich mit Daan anfreundet, denn der gehört zu den Kobolden.

Persönlich fand ich das Buch wirklich klasse, denn es war spannend, emotional und interessant, so bin ich wirklich gespannt, was sich hier in den Fortsetzungen noch ergeben wird.
Das Setting auf Phönix und die Beschreibung der Lebewesen auf dieser Welt war klasse und sehr schön detailreich beschrieben, sodass ich mich wirklich gut in diese Handlung einfühlen konnte. Toll. Auch die verschiedenen Aspekte der unterschiedlichen Gruppierungen war wirklich interessant. Absolut gelungen würde ich sagen.

Lucy ist eine tolle Hauptprotagonistin. Ich fand sie sympathisch und sie wirkte sehr stark auf mich, denn gerade der Umgang mit diesen neuen Umständen hat sich aus meiner Sicht wirklich toll gemeistert. Auch hat sie sich nicht unterkriegen lassen.

Daan, der Kobold, fand ich wirklich interessant und ich bin gespannt, was wir noch über ihn erfahren werden.

Da ja die Handlung an einer Schule spielt, gibt es natürlich sehr viele Charaktere, welche ich wirklich genial dargestellt fand. Alle wirkten definitiv glaubwürdig auf mich und ich freue mich schon darauf, wenn wir wiedersehen werden.

Die Schreibweise war sehr locker und flüssig, aber auch sehr bildhaft. Die Geschichte war sehr angenehm zu lesen und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, denn es hat mich gefesselt. Wirklich gelungen. Die Handlung wird aus der Ich – Perspektive von Lucy erzählt, allerdings gibt es gegen Schluss eine Überraschung.

Das Cover ist recht nett gestaltet und ich finde es sehr stimmig zur Handlung gestaltet.

Zur Autorin:

Nicole Alfa schrieb bereits mit elf Jahren die Erstfassung für ihre Debütreihe. Nachdem sie ihre Manuskripte auf einer Plattform für Autoren hochlud und dort Zuspruch von ihren Lesern bekam, verfestigte sich ihr Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Oft lässt sie sich für ihre Charaktere und deren Schicksale durch ihre Umgebung, Erfahrungen, Musik oder Fotos inspirieren. Ihr Motto ist es, nicht aufzugeben, auch wenn andere sagen, dass es unmöglich ist.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Toller Auftakt. Kann ich nur empfehlen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*