Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 05.07.2018
Seitenanzahl: 397 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

**Auch das Funkeln der Elfenwelt wirft Schatten** 
Seitdem Lucy durch ein verzaubertes Portal ins Reich der Elfen geworfen wurde und dort erfahren hat, wer sie wirklich ist, sind einige Monate vergangen. An der Akademie der vereinten Völker lernt sie mit ihren magischen Fähigkeiten umzugehen und ihre schillernden Elfenflügel zu benutzen. Doch ihr neues Leben birgt viele Herausforderungen: Immer öfter kommt es zu Angriffen, die nicht nur Lucys Leben in Gefahr bringen, und die Konflikte zwischen den fünf Völkern nehmen zu. Lucy bemüht sich ihrer Rolle als Prinzessin der Elfen gerecht zu werden, doch dann sind da auch noch die eisblauen Augen des so undurchschaubaren Daans. Sein Blick verfolgt sie überall hin und bringt ihr Herz zum Tanzen. Aber die Welt, in der sie lebt, hat keinen Platz für ihre Gefühle…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Endlich konnte ich wieder das wunderbare Phönix besuchen und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie ich mich darauf gefreut habe.

Die Handlung im zweiten Band setzt einige Zeit später an und die Autorin wirft den Leser wieder mitten ins Geschehen. Wir dürfen Lucy begleiten, die sich immer noch an das neue Leben gewöhnen muss, was doch stellenweise wirklich unterhaltsam ist. Allerdings wird es auch richtig spannend, denn die Lage zwischen den unterschiedlichen Gruppierungen und generell auf Phönix wird immer angespannter, wie ich finde. Es gab auch von der Autorin immer wieder Überraschungen gerade im Zusammenhang mit den Rebellen, sodass die Geschichte durchwegs sehr spannend war und es mir eine Freude war, das Buch zu lesen.

Schön fand ich aber auch, dass es doch stellenweise sehr romantisch war und auch diese Abschnitte zwischen Lucy und Daan waren wirklich sehr erheiternd.

Die Charaktere waren wieder wunderbar. Vorneweg natürlich Lucy, die wieder einen absolut sympathischen Eindruck auf mich machte. Persönlich fand ich sie auch etwas reifer. Aber auch ich würde auch die Nebencharaktere alle als gelungen bezeichnen. Es gab hier keinen der einen oberflächlichen Eindruck machte und ich würde sagen, dass alle doch recht authentisch wirkten. Ich fand es auch toll, dass man doch so einige Charaktere aus dem Vorgänger wiedertreffen durfte, es aber zugleich auch einige neue Gesichter gab.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Das Buch war sehr angenehm zu lesen und es war mir eine Freude, welche Details von der Autorin eingebaut wurden. So wirkte alles sehr toll auf mich. Die Geschichte wird großteils aus der Perspektive von Lucy erzählt, was ich sehr praktisch fand, denn so erfährt man sehr viel über ihr Gefühlsleben.

Das Cover ist wieder entzückend und es ist mir eine Freude es anzusehen. Sehr schön.

Zur Autorin:

Nicole Alfa schrieb bereits mit elf Jahren die Erstfassung für ihre Debütreihe. Nachdem sie ihre Manuskripte auf einer Plattform für Autoren hochlud und dort Zuspruch von ihren Lesern bekam, verfestigte sich ihr Wunsch, Schriftstellerin zu werden. Oft lässt sie sich für ihre Charaktere und deren Schicksale durch ihre Umgebung, Erfahrungen, Musik oder Fotos inspirieren. Ihr Motto ist es, nicht aufzugeben, auch wenn andere sagen, dass es unmöglich ist.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Toller zweiter Teil. Es war mir eine Freude das Buch zu lesen. Ich fand es spannend und amüsant. Klare Kauf – und Leseempfehlung von mir.

 

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*