Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 15.03.2018
Seitenanzahl: 117 Seiten
Verlag: books2read
Erhältlich als:

  • eBook: 2,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Lara fühlt sich wie eine Göttin der Lust. Gleich zwei attraktive Männer begehren sie und versuchen alles, um die junge Frau glücklich zu machen. Aber kann sie wirklich zwei Männer lieben? Als eine weitere Spielgefährtin hinzustößt, ist Laras Gefühlschaos auf dem Höhepunkt. Zwischen dunklen Zweifeln und verborgenen Wünschen erlebt sie ein verboten erotisches Spiel…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Leider habe ich zu spät gemerkt, dass es zu diesem Buch einen ersten Teil gibt, was schade war, dennoch bin ich recht gut in die Handlung gekommen. Man kann aber dezent erahnen, was im ersten Teil passiert ist.

Die Handlung fand ich recht unterhaltsam. Wir begleiten hier Lara, die sich in einem Hotel befindet und zwar mit ihrem Freund, allerdings fühlt sie sich auch vom Hotelchef Kris angezogen. Ihre Beziehung mit ihrem Freund Jonas befindet sich nämlich an einem Tiefpunkt, denn dieser hat sie mit einer Freundin betrogen.

Persönlich fand ich es sehr schade, denn die Handlung war zwar unterhaltsam, allerdings war es aus meiner Sicht nur eine Erotikszene nach der anderen und die Story zwischen den Hauptcharaktere kommt zu kurz und bleibt etwas sehr oberflächlich. Die erotischen Passagen fand ich aber sehr geschmackvoll beschrieben und haben das Kopfkino doch sehr angeregt.

Die Personen fand ich ganz nett beschrieben und ich fand gerade Lara doch auch sympathisch. Persönlich fand ich es aber sehr schade, dass keiner der Personen etwas tiefgründiger beschrieben wurde. Vielleicht erfährt man aber auch noch mehr in der Fortsetzung. Bin ich ja mal gespannt.

Die Schreibweise war sehr leicht und flüssig, sodass man das Buch sehr schnell gelesen hat. Die Handlung war sehr gut verständlich und man konnte dieser wirklich sehr gut folgen.

Das Cover finde ich nett, aber jetzt nicht atemberaubend.

 

Zur Autorin:

Jo Abbing lebt mit Familie und Haustier in einer verträumten Ecke Deutschlands, schreibt seit vielen Jahren unter Pseudonym Romane für Jugendliche und Erwachsene und liebt das sinnliche Leben. Eine außergewöhnliche Marotte: Abbing schnitzt für jeden veröffentlichten Roman eine Kerbe in den Bettpfosten.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

3 von 5 Sterne. Nicht ganz überzeugend. War nett, aber mehr nicht. Kann ich nur bedingt weiterempfehlen.

Loading Likes...

Write A Comment

*