Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 23.02.2018
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Lyx
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 8,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Seit Domitian Argenis die Polizistin Sarita als seine Seelengefährtin erkannt hat, malt er sich den Moment, in dem er sie gänzlich zu der Seinen macht, in den schillerndsten Farben aus – nicht Teil seiner Fantasie war allerdings, sich gefesselt auf dem Tisch eines geheimen Labors wiederzufinden. Oder dass er und Sarita die Geiseln eines verrückten Wissenschaftlers sind. Die beiden müssen nun ihr Leben aufs Spiel setzen, um die Ewigkeit gemeinsam auf Wolke 7 verbringen zu können!

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Wir sind ja mittlerweile schon beim 25. Teil der Reihe um die Argeneau – Reihe und ich finde die Bücher immer noch so unterhaltsam wie zu Beginn der Reihe. Ich finde es auch immer sehr praktisch, dass die Inhalte in sich geschlossen sind und man so die Bücher nicht chronologisch lesen muss.

Auch dieses Mal hat die Autorin wieder Hauptaugenmerk darauf gelegt, dass einer der Argeneaus seine Seelengefährtin findet. In diesem Fall sind es Domitian und Sarita. Domitian kennt Sarita schon seit sie 13 Jahre alt ist, allerdings hat er sich ihr damals nicht gezeigt und sie in diesen jungen Jahren nicht bedrängt. Allerdings landen die beiden in der Handlung nun bei einem Dr. Dressler auf einer einsamen Insel und werden so ungewollt Teil eines Experiments.

Persönlich fand ich die Handlung recht unterhaltsam und spannend, denn gerade die Abschnitte um das Experiment und die Gründe hierfür, empfand ich als sehr interessant. Auch hat es mir gefallen, dass doch so einige Überraschungen im Plot eingebaut waren. Selbstverständlich kommen auch die Gefühle nicht zu kurz und man darf als Leser verfolgen, ob es zwischen den beiden klappen wird oder nicht. Klar waren diese Abschnitte etwas vorhersehbar, besonders für Kenner der Reihe, dennoch habe ich mich köstlich amüsiert.

Die beiden Hauptcharaktere fand ich ganz toll beschrieben. Besonders Domitian war mir sehr sympathisch, denn wirkte so locker und fröhlich auf mich. Sarita war auch sehr authentisch und interessant beschrieben, obwohl sie sehr stur auf mich wirkte.

Auch die Nebencharaktere empfand ich als wieder wunderbar gelungen.

Der Schreibstil war wieder sehr flüssig und locker. Die ganze Geschichte wirkte auf mich auch wieder sehr rund und hat sich wunderbar lesen lassen. Das Setting und die Beschreibung der Insel fand sehr gelungen und toll beschrieben.

Das Cover ist wieder sehr passend im Stil der ganzen Argeneau Bücher gestaltet und ich finde es sehr ansprechend.

 

Zur Autorin:

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat zahlreiche zeitgenössische und historische Romane verfasst. Sie studierte Psychologie, liest gern Horror- und Liebesromane und ist der Ansicht, dass ein wenig Humor “in allen Lebenslagen hilft”. Mit der Argeneau-Serie gelang ihr der große internationale Durchbruch.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Tolle Geschichte. Kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.

Loading Likes...

Write A Comment

*