Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 06.12.2017
Seitenanzahl: 251 Seiten
Verlag: digi:tales
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

***Du wurdest auserwählt, an dem interaktiven Game BrotherHood teilzunehmen. Öffne jetzt die App und du wirst dich fragen, wie du jemals ohne diesen Kick leben konntest!***

Manon weiß nicht, woher die mysteriöse App kommt, die sich wie von selbst auf ihrem Handy installiert hat. Aber sie kommt gerade recht, denn Manon würde fast alles tun, um ihrem sorglosen, aber unendlich tristen Leben als Tochter eines reichen, einflussreichen Politikers zu entkommen. Obwohl sie jeder darum beneidet, ödet Manon einfach alles an, dort auf der elitären Île Saint-Louis mitten im Herzen von Paris. BrotherHood schafft Abhilfe, schon bald findet sie sich in einem Rausch aus Spiel, Abenteuer und Rache wieder. Bis aus Spiel ernst wird und es erste Verletzte gibt. Und was hat David, ihr geheimnisvoller Nachhilfelehrer, der wie aus dem Nichts in ihr Leben getreten ist, mit der ganzen Sache zu tun? Manon muss sich fragen, wem sie noch vertrauen kann. Und wie weit sie bereit ist zu gehen.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch ist der dritte Teil der sogenannten “Mysterious Metropolitan Love” – Reihe des Verlages. Alle Bücher können aber ohne Vorkenntnis der anderen Geschichten gelesen werden, denn sie haben eine alleinstehende und geschlossene Handlung.

Hier erzählt uns die Autorin die Geschichte von Manon und David. Beide kommen aus sehr unterschiedlichen Familien bzw. haben auch natürlich sehr unterschiedliche Hintergründe und doch haben sie eines Geheimnis und zwar die App mit dem Namen “BrotherHood”. Diese gibt den Mitspielern Aufgaben, die gelöst werden müssen.

Mir hat die Handlung in diesem Buch sehr gut gefallen, denn ich fand sie sehr spannend und habe regelrecht mitgefiebert in welche Richtung es denn nun gehen wird. Auch hat es mir gefallen, dass es überraschende Ereignisse gegeben hat, mit denen ich jetzt nicht gerechnet habe. Die Aufgaben, die die Teilnehmer erhalten, fand ich sehr ansprechend beschrieben, allerdings hatte ich manchmal Probleme damit, denn ich fand die Lösung stellenweise zu schnell oder zu leicht.

Manon fand ich einen sehr gelungenen Hauptcharakter. Sie wirkte auf mich recht sympathisch und ich fand sie auch sehr authentisch. Ich konnte ihre Gedanken und ihre Taten stellenweise recht gut verstehen, denn ich meine, wer will in ein Internat. Keiner. Manon fand ich übrigens eine tolle Wahl als Namen.

Auch die Beschreibung von David hat mir gut gefallen. Ich fand hier vor allem den familiären Hintergrund sehr interessant beschrieben. Ich empfand ihn auch als recht mysteriös, aber er macht eine Entwicklung im Laufe des Buches durch, die ich sehr toll beschrieben fand.

Das Setting fand ich klasse, denn man bekommt so einige Eindrücke von Paris. Auch konnte ich mich sehr gut einfühlen in das Buch. Ich fand auch die Beschreibungen der jeweiligen Gesellschaftsschichten dem Leser sehr gut erzählt.

Die Schreibweise der Autorin war sehr flüssig und locker. Die Idee mit der App fand ich gut umgesetzt und man kann als Leser der Handlung sehr gut folgen. Auch wird die Geschichte aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt.

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich finde die Farbwahl und die Gestaltung sehr ansprechend.

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Tolle, unterhaltsame Geschichte.

 

 

Loading Likes...

1 Comment

  1. Eine wahnsinnig tolle und ausführliche Rezension. Mir geht es auch manchmal so, dass ich es schade finde, wenn ich zu schnell hinter das Geheimnis komme. Aber ein schöner und spannender Schreibstil kann wirklich vieles raus reißen.
    Du hast mich neugierig auf das Buch gemacht. Ich werde es mir mal auf die Buchwunschliste setzen.
    Lieben Dank und Gruß, Mo

Write A Comment

*