Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 06.03.2019
Seitenanzahl: 363 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

**Eine rebellische Prinzessin auf der Suche nach ihrem eigenen Weg** 
Red Desert ist ein karges Land, in dem die Menschen ein einfaches Dasein fristen, während der König im Luxus lebt. Selbst seine Tochter Rise wächst mit strengen Regeln auf und durfte in ihrem Leben noch nie das Schloss verlassen. An ihrem siebzehnten Geburtstag erfährt Rise dann, dass sie mit dem Prinzen der Vampire verheiratet werden soll, um den wackeligen Frieden mit ihnen zu sichern. Aber Rise hat lange genug Gehorsam geleistet. Sie beschließt, endlich ihren eigenen Weg zu suchen – und begegnet dabei einem mysteriösen Gesandten aus dem Reich der Vampire…
Quelle: Verlag

Meine Meinung:

Ich hoffe, dass ich nun nicht falsch liege, aber ich glaube es ist meine zweite Geschichte der Autorin und ich bin ja sowas von verzückt.

Die Autorin hat hier eine echt tolle neue Buchwelt geschaffen und zwar mit Vampiren, Hexen, Menschen und auch Dämonen. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Rise, die für den Frieden in ihrem Land mit dem Prinzen der Vampire verheiratet werden soll, allerdings ist sie sowas von gar nicht von dieser Idee begeistert und sie beschließt mal nicht artig zu sein. So will sie ihr eigenes Ding machen, aber sie begegnet einem Abgesandten aus dem Reich der Vampire.

Die Geschichte um Rise hat mir so richtig gut gefallen, denn ich fand diese spannend, aber es gibt auch einiges an Gefühlen. Es war so für mich richtig unterhaltsam zu sehen, was Rise alles macht und ich war echt gespannt zu sehen, ob sie heiraten wird oder eben nicht. Die Autorin hat immer wieder Überraschungen im Plot parat, sodass es schön unterhaltsam bleibt.

Die Buchwelt muss ich noch eben nochmals loben, denn es wirkt, wie eine Art Zukunft, denn die Länder sind neu und unbekannt, aber auch wirklich lebendig und real beschrieben, sodass sie sehr gut visualisierbar waren. Auch die vorgestellten Völker waren sehr interessant, denn es gibt zusätzlich zu den Menschen noch Vampire und auch so einige andere interessante Charaktere.

Die vorgestellten Charaktere waren toll beschrieben und ich konnte mich in alle wirklich gut hineinversetzen, denn diese machten auch einen richtig authentischen Eindruck. Rise war mir sofort sympathisch und ich konnte sie besonders gut verstehen, denn ihre Situation war für mich sehr nachvollziehbar und ich fand sie einfach richtig toll.

Der Schreibstil war locker und lies sich total flüssig lesen. Die Autorin erzählt die Geschichte aus wechselnder Perspektive verschiedener Protagonisten, sodass das Buch noch noch mannigfaltiger ist und ich mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt habe. Der Handlung konnte man auch wirklich gut folgen, denn alles ist sehr gut verständlich.

Das Cover ist richtig toll und es gefällt mir wirklich gut.

 

Fazit:

Toller Auftakt zur neuen Reihe der Autorin. Spannend und unterhaltsam. Kann ich euch sowas von weiterempfehlen.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Niederösterreich. Wenn sie nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliert, lässt sie die Buchstaben tanzen und bringt die vielen Ideen, die ihr im Kopf herumschwirren, zu Papier. Bereits als Kind steckte sie ihre Nase am liebsten in Bücher und war eine große Geschichtenerzählerin. Mit »Bandstorys« veröffentlichte sie ihren Debütroman bei Impress.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*