Erscheinungsdatum: 29.04.2019
Seitenanzahl: 323 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Eigentlich könnte Alexis’ Leben nicht großartiger sein, schließlich ist sie ein absoluter Superstar und die mit Abstand erfolgreichste Sängerin der USA. Doch dann wird ihr öffentlich und vor Millionen Zuschauern das Herz gebrochen. 
Alexis tut das, was vermutlich jede Frau in dieser Situation tun würde: Sie fliegt nach Las Vegas, betrinkt sich und heiratet einen Stripper, der mit einem Cowboyhut auf dem Kopf vor den Traualtar tritt. 
Unter dem Skandal leidet ihr mühsam aufgebautes “All-American-Girl”-Image – da hilft auch die Annullierung der Ehe am nächsten Tag nichts mehr. Um ihren Ruf zu retten, entscheiden ihr Agent und ihr Manager, dass ein vernünftiger und anständiger Freund her muss, der sich an Alexis’ Seite präsentiert. Sie wählen für diese Rolle ausgerechnet Taylor Sutter aus, der früher mit seiner Band sehr erfolgreich war, als Solokünstler jedoch nie durchstarten konnte. 
Taylor ist charmant, sieht gut aus, hat Talent und wäre die perfekte Wahl für den Job, wenn Alexis und er nicht eine Vorgeschichte hätten …

Quelle: Amazon

 

Meine Meinung:

Endlich konnte ich den Auftakt zur neuen Reihe der Autorin lese und ich bin verzückt. Wie man vielleicht schon dem Titel und dem Cover entnehmen kann, geht es um Musiker und zwar um die Mitglieder von SpringBreak. In diesem ersten Buch steht Taylor im Vordergrund, dieser versucht seit dem damaligen Ende der Band immer noch in der Musikbranche Fuss zu fassen, was aber nicht wirklich gut läuft. Allerdings bekommt er das Angebot den Freund einer Musikerin zu spielen, die aktuell in einer Krise steckt und ihren Ruf aufpolieren muss.

Die Geschichte hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich finde der Autorin ist das Beschreiben der Situation wirklich sehr gut und realistisch gelungen, denn ich möchte wirklich nicht wissen, wie oft uns im realen Leben was vorgespielt wird. Die Handlung ist humorvoll, aber auch sehr emotional und romantisch. Ich fand das ganze so wirklich schön vielfältig und ich habe mich toll unterhalten gefühlt. Ich fand es sehr romantisch, wie sich zwischen Taylor und Alexis doch näherkommen, obwohl es zuerst nur ein Auftrag war. Im großen und ganzen würde ich das Buch als tolle Liebesgeschichte in einem wirklich tollen Setting bezeichnen. Dieses machte einen sehr realen Eindruck und ich fand es toll mit welchen Details uns die Autorin verwöhnt.

Die Charaktere waren absolut reizend beschrieben. Alexis empfand ich als typische junge Frau, die von ihrer Mutter auf Erfolg gedrillt wurde und eigentlich alles hat, obwohl sie nicht immer einen glücklichen Eindruck machte. Sie war mir dennoch sympathisch und auch ihre Taten konnte ich wirklich gut verstehen. Taylor machte ebenso einen netten Eindruck und auch optisch fand ich ihn ganz ansprechend.

Die Nebencharaktere empfand ich ebenso als gelungen und ich freue mich schon auf weitere Geschichten, der SpringBreak Mitglieder.

Die Schreibweise war wieder richtig genial, denn alles war sehr toll und angenehm zu lesen. Der Stil war flott und erfrischend, denn die Dialoge waren auch richtig amüsant. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptcharaktere erzählt, was einen schönen Einblick in das jeweilige Leben der beiden gibt. Alles war gut verständlich und ich fand gerade den Einblick in die Musikerbranche sehr gut recherchiert.

Das Cover ist ein richtiger Hingucker.

 

Fazit:

Gelungener Auftakt. Ich habe diesen regelrecht verschlungen. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Poppy J. Anderson Kindheitstraum war es, Autorin zu werden und all die Geschichten zu erzählen, die ihr durch den Kopf spukten. Wie das Leben jedoch so spielt, machte sie erst das Abitur, studierte dann Germanistik und Geschichte, fand sich im Ausland wieder und begann anschließend eine Doktorarbeit über internationale Sicherheitspolitik. Das Schreiben blieb ihr ständiger Begleiter, bis sie Ende 2012 ihren ersten Roman veröffentlichte. Ungefähr zwei Jahre und einige Bücher später wurde sie zur ersten deutschen Selfpublisherin, die über eine Million Bücher verkauft hatte. All ihre Romane kamen auf Platz 1 des Kindle-Rankings…

Quelle: Amazon
Loading Likes...

Write A Comment

*