Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 28.05.2020

Seitenanzahl: 330 Seiten

Verlag: Impress

Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,99 Euro
  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

**Liebe nicht, wem du nicht trauen kannst**
Die abenteuerlustige Studentin Emily kann kaum glauben, dass ihre beste Freundin den Fußballstar Scott Peterson heiraten wird. Und sie darf als Trauzeugin alles hautnah miterleben und bei der Planung der extravaganten Feier helfen, die auch noch auf einem edlen englischen Landsitz stattfinden soll. Doch ausgerechnet der ehemalige Teamkollege und Trauzeuge des Bräutigams, Greg Stevens, macht ihr einen Strich durch ihre wilde Party. Denn obwohl er den toughen Sportler mimt, ist er ein absoluter Romantiker und hätte lieber ein Streichquartett statt einer Rockband. Aber Greg hat ein Geheimnis und Emily muss sich eingestehen, dass er sie nicht so kaltlässt, wie sie es gerne hätte …

Meine Meinung:

Das Buch ist der dritte Teil der Secret – Reihe und zugleich auch der Abschluss der Reihe. Da ich bereits die beiden Vorgänger kenne und auch wirklich sehr mochte, war es natürlich selbstverständlich auch diesen hier zu lesen. Nach Beendigung kann ich sagen, dass ich definitiv nicht enttäuscht wurde und der Autorin ein würdiger Abschluss gelungen ist.

Im Fokus stehen Greg und Emily, welche bereits aus den Vorgängern zumindest dezent bekannt sind und wie sich die beiden näherkommen. Die Geschichte zwischen den beiden war wirklich sehr unterhaltsam und hat mir tolle Lesestunden bereitet. Sehr gefallen hat mir das Setting mit der Hochzeit, denn es kam so mitunter zu sehr witzigen Dialogen nicht nur zwischen Greg und Emily, sondern auch zwischen den anderen Protagonisten. Für mich war es einfach eine schöne Geschichte.

Fussball war dieses Mal eher im Hintergrund, obwohl einige Geheimnisse von Greg gelüftet werden, sodass man als Leser vielleicht besser versteht, wieso er in den Vorgängerbüchern nicht so gut rüberkam. Wirklich toll.

Die Charaktere haben mir wieder durchwegs gefallen. Ich fand besonders Emily sehr sympathisch und mich hat ihre Art wirklcih sehr überzeugt. Sie wirkte stark und hat sich nicht unterkriegen lassen, generell machte sie einen wirklich authentischen Eindruck. Greg konnte mich aber ebenso begeistern, denn er war ebenso sympathisch, wirkte aber sehr sexy und einfach der typische Buchheld.

Die Nebencharaktere wurden auch toll beschrieben und es gibt ein Wiedersehen mit einigen alten Bekannten, was mich sehr gefreut hat.

Die Schreibweise der Autorin war locker und flüssig, sowie im gesamten sehr modern, sodass es keine Probleme mit der Verständlichkeit gegeben hat und die Seiten nur so dahin geflogen sind. Sie schreibt tolle Dialoge und ich konnte mich einfach toll amüsieren. Die Kapitel werden aus wechselnder Perspektive zwischen Emily und Greg erzählt, was wirklich toll war, denn so habe ich einen wirklich guten Überblick über entsprechendes Gefühlsleben bekommen.

Das Cover ist recht nett gestaltet und wurde dem Stil der Vorgänger angepasst.

 

Fazit:

Würdiger Abschluss. Absolut zu empfehlen.
5 von 5 Sterne

Loading Likes...

Write A Comment

*