51qxbq9v51l

Erscheinungsdatum: 04.08.2016
Seitenanzahl: 260 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Impress , Amazon

Zur Autorin:

Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren.

Quelle: Impress

Klappentext:

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen…

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Als ich angefangen habe mit der Geschichte, dachte ich zuerst ich bin bei einer Variation von Aschenputtel gelandet, weil man von einem Mädchen erfährt und einer bösen Stiefmutter, aber dem war nicht so. Es ist die die Adaption von “Brüderchen & Schwesterchen” und ich fand es wirklich eine sehr gelungene Geschichte.
Zuerst lernen wir die beiden Geschwister Nala und Dale kennen und ich fand beide wirklich toll. So jemanden möchte man gerne zum Freund haben.
Nala ist der Wirbelwind der Familie, der auf die üblichen Gebräuche pfeift und sich nicht wie ein typisches Mädchen verhält und lieber mit Pfeil und Boden hantiert. Sie hat auch eine Art 6. Sinn, denn sie war die einzige der Familie, die sofort bemerkt hat, dass mit der Komtesse war nicht stimmt.
Dale ist ein lieber Junge, der gerne jagen geht. Was aber von beiden gleichermaßen ausgeht ist, dass sie beide sehr aneinander hängen. Was ich sehr toll von der Autorin beschrieben finde.
Richtig toll beschrieben fand ich die Komtesse. Sie verhält sich richtig gemein gegenüber ihrer Mitmenschen und hat ein großes Geheimnis. Interessant wäre hier zu wissen, wer/was die Inspiration für diesen Charakter gewesen wäre?! Ich fand die Komtesse richtig fies.
Die Handlung fand ich toll und spannend. Da ich Märchen sehr gerne mag und auch das magische an Märchen liebe, bin ich natürlich bei diesem Buch voll auf meine Kosten gekommen. Auch die Beschreibungen des Waldes und der Umgebung fand ich gelungen und ich konnte mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen.
Das Ende war natürlich einer dieser fiesen Cliffhanger, da ja noch Bücher in dieser Reihe erscheinen sollen. Ich fand es aber spannend bis zum Schluss.
Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Die Geschichte liest sich leicht und flüssig. Es wird auch sicher nicht das letzte Buch der Autorin sein, welches ich lesen werde.
Das Cover finde ich schön gestaltet. Es passt sehr gut zur Geschichte.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Märchenfans kommen hier definitiv auf ihre Kosten und ich würde es auch uneingeschränkt weiterempfehlen!

 

 

 

Loading Likes...

1 Comment

  1. Schön…mir hat Sinabel schon von ihr gefallen….denn dieses Buch habe ich auch schon auf der WuLi…:-)

Write A Comment

*