Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 07.12.2018
Seitenanzahl: 213 Seiten
Verlag: Plaisir d’Amour Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 13,90 Euro
  • eBook: 6,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Carlotta Fabri war immer ein braves Mädchen und eine gehorsame Tochter. Doch als der Mafiaboss sie aus geschäftlichen Gründen mit dem Sohn seines größten Rivalen verheiraten will, flüchtet sie. Ein Jahr später ist aus Carlotta eine Anwältin geworden, die anderen Frauen hilft, wo immer sie kann. Ihr Leben in der Kleinstadt in Louisiana verläuft in geregelten Bahnen. Gerade als sie glaubt, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich gelassen zu haben, erhält sie einen schockierenden Brief. Nicht lange danach geschieht ein erster Mord in Carlottas Umfeld. 

Vincent Moretti sollte auf Carlotta aufpassen. 
Stattdessen hat sie ihn, Söldner der Mafia und Mitglied der Biker-Gang “Shadow Riders”, nach einer leidenschaftlichen Nacht ausgetrickst und verschwand aus der Stadt. Die Nacht mit der Tochter des Paten war nicht der einzige Fehler in Vincents Leben, aber der größte. 

Jetzt befiehlt ihm ihr Vater, Carlotta aufzuspüren und in den Schoß der Familie zurückholen. Doch Vincent ist nicht der Einzige, der noch eine Rechnung mit Carlotta offen hat. Während er versucht, die Nacht mit ihr aus seinem Gedächtnis zu tilgen, hat ein anderer Carlotta längst im Visier. 

Und dieser andere mordet, um ihr nahe zu sein …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

“Die Tochter des Paten” ist mein erstes Buch der Autorin und ich fand es toll. Wie der Namen schon verrät, spielt die Geschichte im Bereich der Mafia und die Hauptprotagonistin ist Carlotta. Sie ist die Tochter eines Mafiabosses und soll nun verheiratet werden, damit die Familien zusammengeschlossen werden können. Normalerweise ist sie auch immer sehr art gewesen, aber das will sie nun sowas von überhaupt nicht und schmiedet einen Plan. Carlotta kann flüchten, aber ungefähr ein Jahr später tauchen die ersten Probleme auf.

Persönlich hat mir das Buch echt gut gefallen, denn war sehr spannend zu sehen, ob Carlotta glücklich werden wird und mit ihrer Vergangenheit abschließen kann. Oder, ob hier doch ihre Familie auftauch und wieder zurückholt. Toll fand ich von der Autorin, dass sie Carlotta als Anwältin hat arbeiten lassen, die sich mit Frauen befasst, die es nicht leicht haben. Ich finde, dass der Geschichte so auch noch die Spur Wichtigkeit verpasst wurde. Es gibt aber auch noch diese Morde, die Passagen, die diese Thematik abarbeiten waren richtig gut gelungen, denn ich wurde einige Male in die irre geführt. Mehr Details hätten mich in diesem Zusammenhang wirklich gefreut.

Ein großer Pluspunkt muss ich natürlich ebenso erwähnen und zwar Erotik, denn diese kommt nicht zu kurz. Man merkt ja schon recht schnell, dass es zwischen Carlotta und Vince funkt. Sodass es hier zwischen den beiden einige sehr heiße Dinge gibt, die schön zum Lesegenuss beitragen.

Die Protagonisten empfand ich definitiv gelungen. Carlotta war mir von Beginn an sympathisch und ich konnte ihr Handlungen wirklich sehr gut nachvollziehen. Tolle Person. Ich würde sie auch als eine wirklich starke Person bezeichnen, denn sie hat sich einfach nicht unterkriegen lassen.

Auch die Nebencharaktere haben mir echt gut gefallen. Vince, der sympathisch wirkt, aber auch sehr geheimnisvoll. Oder auch ihre Sekretärin. Wirklich eine gelungene Mischung.

Der Schreibstil war sehr locker und flüssig. Das Buch war ausgeprochen angenehm zu lesen und ich war von Beginn an wirklich gefesselt. Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt, da haben wir Carlotta und Vince, aber ebenso eine unbekannte dritte Person.

Das Cover ist heiß und ein echter Hingucker.

 

Fazit:

Spannender Mafiaroman, der definitiv lesenswert ist und auch eine schöne Spur Erotik ist vorhanden.

5 von 5 Sterne.

Leseprobe:

Zur Autorin:

Es begann mit einem Pixibuch und führte über ein abgebrochenes Germanistikstudium in den Buchhandel. Dort verweilte Natalie Winter ein paar Jahre, bis sie sich als Texterin selbstständig machte. Der Auftrag, eine erotische Kurzgeschichte zu schreiben, entpuppte sich als Schritt in eine neue Welt: Buchstaben und Worte spielen dort immer noch die Hauptrolle, aber heute erzählt sie selbst Geschichten, vorzugsweise romantische und dramatische.

Neben dem Schreiben von Liebesromanen spielt das Lesen immer noch eine Hauptrolle in ihrem Leben. Natalie Winter lebt im Ruhrgebiet an der Grenze zum Niederrhein. Wenn sie ausnahmsweise einmal nicht überlegt, wie sie ihren Protagonisten das Leben schwer machen kann, ist sie mit ihrem Hund unterwegs oder lässt sich von ihrem Mann bekochen.

Mehr Infos zur Autorin: Website, Facebook

Quelle: Verlag

 

Loading Likes...

Write A Comment

*