Erscheinungsdatum: 01.09.2016
Seitenanzahl: 308 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,99 Euro
  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

**Ein wunderbar romantisch-verzwickter Sommerroman**

Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Als Taylor an ihrer neuen Highschool diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd… Die Geschichte geht mit »Herbstflüstern« weiter.

Quelle: Verlag

Meine Meinung:

Was für eine schöne Geschichte. Ich könnte jetzt gar nicht sagen, dass wievielte Buch es ist, welches ich nun von der Autorin ich gelesen habe. Allerdings hat ich auch dieses hier wieder verzück. Wirklich toll.

Es ist die Geschichte von Taylor und Hunter. Beide sind Schüler, die sich auf der Highschool eher zufällig treffen und man könnte nun meinen, dass man in einer typischen Liebesgeschichte, die dem Alter entspricht, gelandet ist. Allerdings will ich nicht viel verraten, außer, dass dem definitiv nicht so ist und es sich hier doch eine sehr tiefgründige Geschichte entwickelt.

Die Handlung hat mir gut gefallen. Ich habe mich wunderbar amüsiert, denn die Autorin versteht es wunderbar, die verschiedensten Aspekte zu vereinen. Es gibt Liebe, Humor und dann hat noch jeder der Hauptprotagonisten mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen, sodass es ein schönes Gesamtpaket gibt.

Die Charaktere fand ich toll und schön beschrieben. Taylor und Hunter machten einen sehr sympathischen Eindruck. Ich würde auch sagen, dass beide einen wirklich tollen Humor haben, denn dadurch bedingt, gibt es wirklich toll, amüsante Dialoge und zwar wiederkehrend, während der ganzen Handlung. Gerade Taylor fand ich auch so richtig genial, denn sie ist nicht die typische Hauptprotagonistin, sondern hat auch so diverse Ecken und Kanten, was noch ein großer Pluspunkt ist.

Persönlich fand ich es auch recht ansprechend beschrieben, wie die beiden interagiert haben, denn es gab doch ein paar Abschnitte, die schwierig für die jeweilige Person war und doch haben die beiden zusammengehalten.

Ebenso würde ich die Nebenprotagonisten als gut ausgearbeitet bezeichnen. Gab hier so ein paar tolle Personen, die wir übrigens in den Fortsetzungen wiedersehen werden.

Die Schreibweise war sehr locker und flüssig, sodass das Buch absolut angenehm zu lesen war und ich es auch nicht wirklich aus der Hand legen wollte. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt was mir so richtig gefallen hat, denn man bekommt doch sehr gut Einblicke in das jeweilige Gefühlsleben.

Das Cover finde ich einen richtigen Hingucker und sehr schön fröhlich gestaltet.

Zur Autorin:

Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum.

Quelle: Verlag

Fazit:

5 von 5 Sterne. Ein wirklich unterhaltsames Buch. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*