Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 07.12.2017
Seitenanzahl: 324 Seiten
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Zur Autorin:

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.

Quelle: Verlag

 

Klappentext:

Die 17-jährige Melody lebt mit ihrer Familie innerhalb einer Militärbasis von Washington D.C. und führt ein abgesichertes, geschütztes Leben, als das Undenkbare passiert: Ein UFO stürzt aus dem Himmel und legt mitten in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten eine Bruchlandung hin. Während wie von Geisterhand alle Glasscheiben zu Bruch gehen, der Strom schlagartig ausfällt und in den Straßen das Chaos ausbricht, geht plötzlich alles rasend schnell. Melodys Bruder wird schwerverletzt wegtransportiert und ihre Mutter übernimmt als Ärztin des Militärkrankenhauses die Behandlung der außerirdischen Neuankömmlinge. Und dann soll auch noch ausgerechnet Melodys Familie am Projekt ›Ohana‹ teilnehmen und einen vollkommen traumatisierten Jungen aus dem All aufnehmen…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Was für ein tolles Buch.

Die Autorin wirft uns gleich mitten ins Geschehen und wir dürfen erleben, wie Aliens auf der Erde landen und sich nun so, das Leben von Melody und ihrer Familie komplett ändert.

Die Handlung hat mir echt gut gefallen. Ich fand es so spannend zu erfahren, was mit den Aliens passieren wird und natürlich die Hintergründe, wieso diese plötzlich auf der Erde landen. Die Idee mit dem Projekt und Neven hat mich sehr angesprochen, obwohl ich jetzt das Empfinden hatte, dass es schon ähnliche Geschichten gab, hat mir das hier echt gut gefallen. Schön fand ich von der Autorin auch, dass sie uns eine Liebesgeschichte präsentiert, die irgendwie niedlich ist. Das Zwischenspiel von Melody und Neven fand ich irgendwie süß, denn die Autorin übereilt nichts und es gibt immer wieder überraschende Ereignisse, sodass man als Leser immer mal wieder in eine andere Richtung denken muss.

Melody hat mich als Hauptcharakter sehr angesprochen. Sie wirkte auf mich sehr authentisch und mir hat es gefallen, wie stark sie gewirkt hat. Ich meine, es ist ja schon sehr bewundernswert, wie sie für ihr Glück kämpft

Auch die Nebencharaktere fand ich gut gezeichnet und mir hat die Vielfalt an unterschiedlichen Charakteren sehr gut gefallen.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Das Setting hat mir gut gefallen und ich konnte es mir sehr gut bildlich vorstellen. Auch die Sache mit dem Krankenhaus und auch den Aliens wirkte auf mich sehr gut recherchiert.

Das Cover ist bombastisch. Ich finde es wirklich klasse und hoffe, es klappt mit dem Print, denn ich möchte das Buch unbedingt in der Hand halten können.

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

Loading Likes...

Write A Comment

*