Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 26.07.2019
Seitenanzahl:
Verlag: Plaisir d’Amour Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,90 Euro
  • eBook: 2,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Spontan flieht die Malerin Lydia vor ihrem Lebensgefährten Steffen, der sie ständig überwacht und ihr die Luft zum Atmen nimmt. Sie bucht sich ein Zimmer im  Wellnesshotel “Suite 6” und lernt den dominanten Hotelier Sandro kennen.

Der attraktive Mann nimmt sie mit auf eine aufregende Reise in eine Welt, nach der sie sich schon lange heimlich sehnt, die sie aber noch nie betreten hat. Plötzlich steht Lydia vor der Entscheidung ihres Lebens.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil einer Reihe, deren Mittelpunnkt drei Brüder sind, welche recht dominant sind. Ich wusste das zu Beginn der Geschichte nicht, sodass ich nun mit dieser Geschichte starte.

Lydia flieht vor ihrem Freund Steffen und landet in einem Wellnesshotel. Hier trifft sie auf Sandro und man bemerkt schon recht gleich, dass es zwischen den beiden knistert.

Die Geschichte von Lydia hat mir gut gefallen, obwohl sie mir einen Ticken zu kurz war. Die Autorin wirft den Leser mitten ins Geschehen und man erfährt erst im Laufe des Lesens mehr über Lydias Gründe. Der weitere Verlauf der Handlung ist auch recht rasch und manche Aspekte empfand ich jetzt als zu schnell. Ich kann mir nicht unbedingt vorstellen, dass jemand in Lydias Situation gleich zum nächsten Mann geht und gerade wenn dieser eine dominante Seite hat. Im großen und ganzen war das Buch aber sehr nett zu lesen und ich finde es ist perfekt für zwischendurch.

Das Ende war dann auch sehr schnell da und alle Probleme wurden innerhalb von kurzer Zeit abgearbeitet, was ich schade fand, denn ich denke, dass man das auch hätte etwas tiefgründiger oder detaillierter hätte verarbeiten können.

Die Protagonisten waren gut beschrieben und ich konnte die Handlungen derer auch sehr gut verstehen, aber ich hätte mir gerade Lydia und auch Sandro etwas genauer dargestellt gewünscht. Beide machten einen eher oberflächlichen Eindruck, wodurch ich auch mit keinem wirklich warm wurde.

Der Schreibstil war locker und flüssig zu lesen, sodass das Buch angenehm zu lesen war. Der Handlung konnte man sehr gut folgen, denn alles war toll verständlich. Die Autorin beschreibt auch die erotischen Szenen sehr ansprechend und diese machten keinen billigen Eindruck auf mich.

Das Cover finde ich so richtig gut und macht Lust auf mehr.

 

Fazit:

Nette Liebesgeschichte, die gut für kurzweilige Unterhaltung sorgt.

3 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Layla Sommer wurde im schönen Bayern geboren, dem sie nie für lange Zeit den Rücken gekehrt hat. Sie liebt die Natur und genießt die langen Spaziergänge mit ihren Hunden. Eine weitere Leidenschaft ist das Schreiben erotischer Geschichten, mit denen sie LeserInnen ein paar schöne Stunden schenken möchte.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*