Erscheinungsdatum: 01.07.2016
Seitenanzahl: 256 Seiten
Verlag: Carlsen
Erhältlich als:

  • Hardcover: 9,99 Euro
  • eBook: 6,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Sommer am Meer, Surfen und die erste Liebe:
Matilda, Emmy, Johanna und Merit leben auf der Insel. Sie sind die „Summer Girls“ und treffen sich meist bei Matilda, deren Vater eine Windsurfschule betreibt. Es ist Ferienbeginn, zahlreiche Anmeldungen flattern der Surfschule ins Haus. Es ist der erste Sommer, in dem die Mädchen auch die Jungs im Auge haben …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch habe ich für die Carlsen Challenge 2018 gelesen, denn die Monatsaufgabe war, dass man ein Sommerbuch lesen muss.

Es ist der Auftakt der Summer Girls – Reihe und die Geschichte von Matilda und ihren Freunden. Diese habe Ferienbeginn und es wartet so einiges an Unterhaltung auf diese. Matilda wünscht sich einfach wunderbare schöne Ferien, allerdings kommt es natürlich nicht so, wie gewünscht.

De Handlung war eigentlich recht unterhaltsam, allerdings auch etwas vorhersehbar. Es werden die üblichen Themen, die in diesem Alter erwünscht sind, behandelt. Es geht um Freundschaft, Familie und die ersten Gefühle. Diese wurden schön beschrieben und ich fand das Buch so recht nett.

Es gab auch ein paar kleine Überraschungen, die das Leben von Matilda schwer machen, welche aber dazuführen, dass sich die sogenannten Summer Girls bilden. Mehr will ich in diesem Zusammenhang aber nicht verraten.

Die Personen waren recht sympathisch beschrieben. Allen voran natürlich Matila und ihre Freunde. Ich würde jetzt sagen, dass diese einen recht netten Eindruck gemacht haben und es witzig war, diese alle kennenzulernen.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker. Im großen und ganzen würde ich sagen, dass das Buch sehr leicht geschrieben ist, da es ja auch für ein jüngeres Zielpublikum gedacht ist. Der Handlung kann man aber sehr gut folgen, denn alles war wirklich toll verständlich.

Das Setting auf der Insel fand ich gelungen und es war ein richtig schönes Sommerfeeling vorhanden.

Das Cover finde ich richtig ansprechend und es ist ein echter Hingucker.

Zur Autorin:

Martina Sahler studierte Germanistik und Anglistik in Köln und arbeitete viele Jahre als Lektorin für verschiedene Verlage, bevor sie herausfand, dass ihr das Ausdenken und Schreiben von Geschichten noch viel mehr Spaß macht als das Bearbeiten von Manuskripten. Seit vielen Jahren veröffentlicht sie Jugendbücher und Romane. Mit ihrer Familie und zwei Katzen lebt sie im Bergischen Land.

Mehr Infos zur Autorin: Martina Sahler

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Schönes Kinderbuch mit tollem Setting. Kann ich weiterempfehlen.

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*