Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 01.10.2019
Seitenanzahl: 204 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,99 Euro
  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Ballett, Big Apple und ein kleines Weihnachtswunder! Für alle die noch an die große Liebe glauben.
In New York feiert die junge Primaballerina Maddison Clark erste Erfolge. Doch als sie sich bei einem Sturz eine schwere Knöchelverletzung zuzieht, steht ihre Karriere als Profitänzerin auf dem Spiel. Zur Genesung kehrt Maddie auf die Familienranch in das verschneite Kanada zurück und wird prompt mit einigen Überraschungen, schmerzhaft wie gefrorene Schneebälle, bombardiert. Denn ihr Exfreund Adam ist verlobt und die Auserwählte kennt Maddie nur zu gut. Als wäre damit das emotionale Chaos noch nicht vollkommen, tritt Rancharbeiter Dylan in ihr Leben und bringt ihr Herz wieder zum Tanzen. Bei einer Ballettaufführung an Weihnachten muss sich Maddison entscheiden – die Liebe oder ihre Karriere?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Mein erstes Weihnachts – bzw. Winterbuch ist durch und ich bin verzückt, denn es geht auch noch Ballett. Eine wunderbare Mischung, wie ich finde.

Im Mittelpunkt steht Maddie, diese ist Balletttänzerin und verletzt sich unglücklicherweise am Bein. So geht es für sie ab nach Hause, denn sie will regenerieren, um so schnell, wie möglich wieder als Tänzerin durchstarten zu können. Allerdings hat die Heimreise so einige Überraschungen parat und zwar nicht alle im positiven Sinn.

Ich fand die Geschichte sehr nett und unterhaltsam. Das Buch lässt sich sehr schnell lesen und ich finde es toll, wie die Autorin auf den Punkt schreibt. Es war immer was los und es gab keinen Leerlauf. Maddie trifft auf Dylan und sehr rasch treten da Gefühle hervor, was irgendwie absehbar war und dennoch sehr rasch gekommen ist. Diese Abschnitte fand ich recht romantisch, dann gibt es noch die Sache mit dem Ex, was ich ja persönlich ein absolutes No – Go finde, aber lasst auch überraschen. Die Abschnitte übers Tanzen haben mir gefallen, aber es kam für meinen Geschmack etwas zu kurz, denn man spürt zwar ihre Leidenschaft dazu, aber ich hätte hier gerne mehr erfahren, denn die Autorin hat in diesem Zusammenhang auch noch eine Überraschung parat. Diese kam aber zu schnell und es ergaben sich auch dadurch noch einige offene Fragen, welche nicht beantwortet wurden. Ebenso auch mit ihrer Familie. Vielleicht gibt es aber auch noch einen zweiten Band mit diesem Setting, sodass dann doch noch alles Fragen beantwortet werden.

Maddie war eine reizende Hauptprotagonistin. Sie war sympathisch und sie machte einen doch sehr überzeugenden Eindruck. Ihre Art hat mir gut gefallen und auch ihre Entwicklung während der Geschichte.

Die Nebencharaktere würde ich auch als gelungen beschreiben, aber diese sind während des Lesen aus meiner Sicht etwas blass geblieben.

Der Schreibstil war locker und flüssig, sodass ich durchwegs an das Buch gefesselt war und nicht mehr weglegen wollte. Mit den 200 Seiten ist man da natürlich auch sehr schnell durch mit. Der Handlung konnte man gut folgen, denn es war alles sehr gut verständlich.

Das Cover hat mich umgehauen, denn ich finde es sehr ansprechend und stimmig zum Inhalt entworfen. Allerdings kam bei mir noch nicht so wirklich eine Weihnachtsstimmung auf, obwohl das Cover sehr weihnachtlich wirkt.

 

Fazit:

Reizende Wintergeschichte, die mich gut unterhalten hat. Klare Weiterempfehlung.

4 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Katharina Sommer wurde im November 1998 in Graz geboren und wuchs in einer dreiköpfigen Familie, samt Katze, außerhalb der Kleinstadt Gleisdorf in Österreich auf.
Schon früh entdeckte sie die Leidenschaft zum Schreiben und fand in der Internetcommunity von Wattpad, in welcher sie unter dem Pseudonym AniratakRemmos unterwegs ist, eine große Unterstützung und Motivation in ihren Leserinnen und Lesern, welche sie darin bestärkten ihr erstes Buch zu Ende zu schreiben.
Derzeit verbringt sie ihre Tage in den Bibliotheken der Universität Graz, wo sie Deutsch und Geschichte auf Lehramt studiert.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*