Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 01.03.2018
Seitenanzahl: 448 Seiten
Verlag: ivi
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 15,00 Euro
  • eBook: 12,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

»Mein Name ist Dawn Decent und ich bin die wohl mieseste Voodoohexe des Universums.«  Die Sache mit der Voodoohexen-Abendschule hatte sich Dawn wirklich anders vorgestellt. Aber dann bedroht eine Naturkatastrophe ihre Heimatstadt New Orleans und zwingt Dawn, mit den Loas – götterähnlichen Voodoo-Geistwesen – zusammenzuarbeiten. Gemeinsam mit einem ziemlich attraktiven Ex-Alligator und einem vorübergehend sterblichen Loa stellt sie sich den dunklen Voodoomächten, um ihre Stadt zu retten. Während Dawns Mitschülerinnen sie schwer um die beiden Jungs an ihrer Seite beneiden, zieht Dawn in einen schier aussichtslosen Kampf, in dem sie nicht nur ihr Herz riskiert sondern auch weit mehr als ihr eigenes Leben … Der neue Roman der Erfolgsautorin von  »Plötzlich Banshee«!

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Angezogen von dem wunderbaren Wort “Voodoo” im Titel des Buches, wollte ich es unbedingt lesen, denn ich finde die Thematik wahnsinnig interessant und spannend. Ich wurde übrigens nicht enttäuscht.

Die Autorin schickt uns nach New Orleans und wir dürfen Dawn kennenlernen. Diese hat es nicht leicht, denn sie ist nicht nur ein normales Mädchen, sondern geht auch noch in die Abendschule für Voodoohexen. Zusätzlich zu diesem Stress ist sie aus meiner Sicht auch nicht sonderlich beliebt und ja nicht zu vergessen, sie ist auch beim Zaubern recht ungeschickt. Hierzu sage ich nur Frösche und Rüben. 😉

Die Handlung um Dawn hat mir wirklich sehr gut gefallen, denn ich fand sie spannend und wollte unbedingt wissen, wie wird es mit Dawn und Jax oder Dawn und Lin weitergehen wird. Es treten nämlich doch immer wieder unvorhersehbare Ereignisse auf, die sehr unterhaltsam waren und ich so das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Was aber auch ein großer Aspekt der Geschichte ist, ist der tolle Humor, welchen die Autorin immer wieder im richtigen Moment einsetzt. So habe ich mich dann wirklich im gesamten einfach nur köstlich amüsiert. Wirklich klasse.

Ich fand es auch wahnsinnig toll, dass sich die Geschichte langsam steigert und so dann irgendwann der Höhepunkt kommt, denn ich hatte das Gefühl, dass die Handlung immer besser wurde und das Ende war dann wirklich bombastisch. Aus meiner Sicht eine perfekte Geschichte.

Übrigens wurde der magische Aspekt, sprich die Sache mit den Voodoohexen und alles was dazugehört, wunderbar in die Handlung eingeflochten und es wirkte auf mich alles durchwegs realistisch und sehr gut vorstellbar. Eine gelungene Mischung aus Realität und Magie.

Das Setting in New Orleans hat mir wirklich gut gefallen, denn man bekommt einige Einblick in die Stadt, aber auch in die Umgebung, sprich die Sumpflandschaften. Ich fand diese Dinge wirklich sehr gut beschrieben und so für den Leser wirklich gut vorstellbar.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich toll. Dieser ist sehr flüssig und locker, zugleich aber auch wirklich fesselnd. Die Handlung war sehr gut verständlich erzählt und man konnte dieser wirklich gut folgen. Die speziellen Bezeichnungen, wie Loa beispielsweise, wurden allesamt gut erklärt.

Dawn empfand ich als wirklich sympathisch. Ich fand sie wirklich authentisch beschrieben und ich konnte ihre Taten wirklich gut nachvollziehen. Besonders ihre Tollpatschigkeit hat mir gut gefallen.

Aber auch die Nebencharaktere konnten mich begeistern. Alle wirkten sehr glaubwürdig und interessant auf mich. Vorneweg natürlich Jax. Er teilt meine Liebe zu Schokolade, was natürlich noch ein Pluspunkt extra ist.

Das Cover finde ich sehr schön. Es wirkt sehr ansprechend und ich finde, dass es gut zur Handlung passt.

 

Zur Autorin:

Nina MacKay, irgendwann in den ausgeflippten 80er-Jahren geboren, arbeitet als Marketingmanagerin (wurde aber auch schon im Wonderwoman-Kostüm im Südwesten Deutschlands gesichtet). Außerhalb ihrer Arbeitszeiten erträumt sie sich eigene Welten und führt imaginäre Interviews mit ihren Romanfiguren. Gerüchten zufolge hat sie früher als Model gearbeitet und einige Misswahlen auf der ganzen Welt gewonnen. Schreiben ist und war allerdings immer ihre größte Leidenschaft.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung. Ich bin wieder absolut verzückt und es wird nicht mein letztes Buch der Autorin sein.

 

Loading Likes...

2 Comments

  1. Liebe Eva,

    Eine wirklich tolle Rezension, die meine Vorfreude auf das Buch nur noch vergrößert!
    Danke für den tollen Beitrag.

    Liebste Grüße ❤ Jill

    • Eva - Maria Reply

      Liebe Jill,

      vielen Dank für deinen tollen Kommentar.

      Liebe Grüße, Eva

Write A Comment

*