Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 29.03.2018
Seitenanzahl: 270 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • eBook: 3,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

**Wenn sich Gut und Böse vereinen…** 
Vom Aussehen her bildhübsch und engelsgleich, aber im Auftreten so selbstbestimmt und taff wie ein Dämon… Es ist kein Zufall, dass Lilian den Himmel und die Hölle gleichermaßen verkörpert: Sie trägt die Gene beider Sphären in sich. 25 Lebensjahre wuchs sie verlassen zwischen den Menschen auf und erfuhr niemals die Liebe einer echten Familie. Als sich ihre übernatürlichen Eltern schließlich zu ihr bekennen, verspürt die vom Leben geschlagene junge Frau vor allem eins: Hass. Davon angetrieben schwört sie dem Himmel ab und folgt ihrem hartgesottenen Betreuer Mortius direkt in die Hölle. Doch die Gefühle, die er nach und nach in ihr hervorruft, sind alles andere als dämonisch…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Es ist ja schon eine Weile her mit dem Vorgänger, aber den fand ich toll und so war ich wirklich gespannt, was hier in diesem Buch so passieren wird.

Hauptprotagonistin Lilith hatte es nicht leicht in ihrem Leben, denn irgendwie hatte sie nie eine Familie und das hat ihr doch gefehlt, wie ich finde. Allerdings hat sie auch einen interessanten Hintergrund, denn sie ist Halbdämon und Halbengel, wovon sie aber gar nicht so begeistert ist. Zusätzlich bekommt sie jetzt auch noch Flügel, welche Schmerzen verursachen und ein Typ geht ihr nicht mehr aus dem Kopf.

Ich fand das Buch wirklich toll, denn ich fand den Aspekt, der sogenannten freien Entscheidung für Lilith sehr interessant und spannend für den Leser beschrieben. Es war nämlich auch ebenso sehr unterhaltsam zu sehen, wie beide Seiten versuchen Lilith auf ihre Seite zu ziehen. Richtig spannend würde ich sagen. Ich fand es auch echt faszinierend, zumindest stellenweise, zu sehen, wie Lilith mit diesen ganzen neuen Umständen umgeht und ich konnte auch sehr gut nachvollziehen, dass da zuerst nur “Hass” vorhanden war.

Die Charaktere haben mir sehr gefallen. Diese waren sehr interssant, allen voran Lilith und auch sympathisch. Ich hatte oft, das Gefühl, dass ich jetzt nicht direkt weiß, wer ist der Gute und wer ist der Böse, denn auch die Seite der Dämonen fand ich ganz toll beschrieben. Es war auch wirklich spannend zu sehen, wie sich die Personen während der Geschichte entwickeln.

Der Schreibstil der Autorinw war sehr locker und flüssig. Der Handlung konte man sehr gut folgen, denn alles war wirklich gut verständlich. Die Erzählperspektive wechselt immer mal wieder und so kommt Abwechslung in die Geschichte. Die Wechsel fand ich aber auch ganz spannend, denn so bekommt man einen sehr guten Überblick über alles.

Das Cover finde ich recht ansprechend und schön gestaltet.

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Tolle, unterhaltsame Geschichte. Diese Wechsel von Gut und Böse fand ich sehr amüsant. Kann ich weiterempfehlen.

 

Zur Autorin:

Elisa Joy wurde in Bayern geboren und lebt dort noch heute mit ihrer Familie. Düstere gefährliche Helden und ein Happy End haben es ihr besonders angetan. Laptop und Tee ist die Grundausstattung, um in ihre Welten abzutauchen. Eine weitere Leidenschaft ist für sie das Reisen. Am besten in nordische mystische Länder, wo ihr immer wieder neue Romanfiguren über den Weg laufen.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*