Vielen Dank an den Verlag und vorablesen für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 03.07.2017
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag: Forever
Erhältlich als:

  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Cassidy Calhoun wurde im Leben nichts geschenkt. Seit sie denken kann, arbeitet sie hart für ihr Studium und ihren Lebensunterhalt. Als Cass erfährt, dass sie die Tochter eines kürzlich verstorbenen Texas Milliardärs ist, kann sie es kaum glauben. Ihr Erbe ist jedoch an eine Bedingung geknüpft: Sie muss ein Jahr in der Firma ihres Vaters arbeiten, bevor sie einen Cent sieht. Zur Unterstützung wird ihr Mason MacKenzie zur Seite gestellt. Mason ist ein attraktiver, Cowboystiefel tragender Milliardär und der größte Rivale ihres Vaters. Vom ersten Augenblick an funkt es zwischen Cassidy und Mason. Doch je näher sich die beiden kommen, desto mehr seltsame Unfälle geschehen Cassidy. Kann sie Mason vertrauen und gemeinsam mit ihm die Firma ihres Vaters retten? Oder wird sie am Ende beides verlieren – ihr Erbe und ihr Herz?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch ist der Auftakt der Texas Heat – Reihe der Autorin und auch zugleich mein erstes Buch der Autorin. Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen und ich hatte sogleich das Gefühl, dass ich in der Serie Dallas gelandet bin. Auch hier geht es um eine Familie, Geld, Öl und Intrigen.

In diesem Teil steht Cassidy im Vordergrund. Für sie ändert sich überraschenderweise alles, denn sie erfährt, dass ihr verstorbener Vater Milliardär war. Um an das Erbe zu kommen, müssen, aber so einige Voraussetzungen erfüllt werden, wie beispielsweise in der Firma ihres Vaters arbeiten und das auch noch für ein Jahr. Hilfe bekommt sie von Mason.

Persönlich fand ich die Handlung richtig nett. Diese war unterhaltsam und spannend, aber auch heiß, denn man merkt schon von Beginn an, wie die Funken zwischen Cassidy und Mason sprühen. Allerdings braucht es etwas bis sich die beiden näherkommen. Was mich bei der Geschichte sehr angesprochen hat, war zu sehen, wie sich Cassidy an ihre neue Situation anpasst. Man erfährt nämlich so einiges über ihre Vergangenheit und sie hatte es definitiv nicht leicht. Allerdings ist ja auch die Umstellung für sie nicht leicht, denn sie muss noch so einiges lernen. Dieser Aspekt wurde so richtig nett von der Autorin beschrieben.

Das Setting in Texas hat mir ebenso gefallen und man konnte sich dadurch so richtig gut in die Handlung einleben. Texas wäre schon immer mal etwas, was ich besichtigen möchte. Richtig toll.

Der Schreibstil war sehr locker und flüssig. Das Buch war sehr angenehm zu lesen und die Handlung war so richtig gut verständlich. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive von Mason und Cassidy erzählt, was ich ganz unterhaltsam fand.

Die Charaktere der Geschichte fand ich eigentlich alle durchwegs gelungen beschrieben. Gerade Cassidy machte einen sehr authentischen Eindruck auf mich.

Das Cover gefällt mir gut und ich sehr passend gestaltet.

 

Zur Autorin:

Gerry Bartlett wurde in Texas geboren. Die ehemalige Lehrerin eroberte mit ihrer “Real Vampires”-Serie die amerikanischen Bestsellerlisten. Inzwischen wohnt sie auf halbem Weg zwischen Houston und Galveston und betreibt dort ein Antiquitätengeschäft. “Texas Heat” ist der erste Band ihrer neuen Romantic-Suspense-Reihe.

Mehr Infos zur Autorin: Instagram, Facebook

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Nette, unterhaltsame Geschichte. Wunderbar für Zwischendurch. Kann ich weiterempfehlen.

Loading Likes...

Write A Comment

*