Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 24.11.2017
Seitenanzahl: 416 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,00 Euro
  • eBook: 9,49 Euro
  • Hörbuch: 18,57 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Der Morgenwald ist verboten. Er ist Nacht. Er ist gefährlich.
Seit sie denken kann, hört die junge Lilah Warnungen vor dem finsteren Morgenwald. Niemand aus ihrem Dorf betritt ihn, auch wenn kaum jemand mehr weiß, was Wahrheit und was Legende ist. Doch dann wird am Waldrand die Leiche einer Frau gefunden. Sind die alten Geschichten also wahr? Gibt es Ungeheuer im Wald? Lilah wird es herausfinden. Denn zur selben Zeit verschwindet Dorean, der Mann, dem Lilahs Herz gehört. Er ist in den verfluchten Wald gegangen. Und Lilah trifft eine folgenschwere Entscheidung: Sie folgt ihm …
Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch ist nun mein zweites Buch der Autorin und auch das hier hat mir recht gut gefallen. Die Autorin erzählt uns die Geschichte von Lilah, die in der Nähe eines Waldes wohnt. Von diesem weiß sie nur, dass man hineingehen sollte. Allerdings hat sie einen großen Traum und zwar will sie die Geheimnisse des Waldes am besten lüften, denn sie träumt von der großen weiten Welt.

Die Handlung fand ich wirklich toll und richtig märchenhaft. Die Autorin hat nämlich eine wunderbare tolle Buchwelt geschaffen, die für den Leser wirklich wunderbar ist. Es tauchen Wesen auf, die für mich ziemlich neu waren und von denen ich jetzt noch nie was gelesen habe. Einfach bezaubernd.

Allerdings fand ich die Handlung auch wirklich sehr spannend, denn es gab immer wieder Ereignisse, mich wunderbar unterhalten haben, da sie überraschend waren und ich mit diesen jetzt nicht gerechnet habe. Wirklich sehr schön

Das Ende fand ich toll und für mich wurden jetzt alle offenen Fragen beantwortet. Sehr toll. Auch fand ich es toll wie die Autorin magische Abschnitte mit romantischen Elementen gemischt hat. Hat mir wirklich gut gefallen.

Lilah fand ich einen tollen Hauptcharakter. Sie wirkte sehr stark auf mich und ich fand es toll, wie sie sich während der Geschichte entwickelt. Wirklich toll.

Lilahs Freund Dorean konnte mich auch definitiv begeistern. Er wirkte sehr authentisch beschrieben und ich fand es toll, wie geheimnisvoll er wirkte. Gelungener Charakter, würde ich sagen.

Der Schreibstil war wieder sehr bildhaft und sehr schön zu lesen, wie schon in “Die silberne Königin”. Das Buch empfand ich als sehr angenehm zu lesen und man kann der Handlung sehr gut folgen.

Das Cover finde ich wirklich reizend. Mir gefällt die Farbwahl und ich finde es sehr ansprechend.

 

Zur Autorin:

Katharina Seck wurde 1987 in Rheinland-Pfalz geboren. Sie wuchs in einer mittelalterlichen, von einem Schloss gekrönten Kleinstadt im Westerwald auf und ging auf ein Gymnasium, das in einer fast 800 Jahre alten Zisterzienserabtei untergebracht ist. Die märchenhafte Atmosphäre dieses Ortes fand in der Beschreibung der malerischen Stadt Silberglanz auch Eingang in ihren Fantasy-Roman “Die silberne Königin”. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitet Katharina Seck in einer Verbandsgemeindeverwaltung.

Quelle: Verlag

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Tolle Geschichte, die ich unbedingt weiterempfehlen kann. Schöne Mischung. Ich freue mich schon auf mehr von der Autorin.

 

Loading Likes...

Write A Comment

*