Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 14.10.2019
Seitenanzahl: 496 Seiten
Verlag: Penguin Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 10,00 Euro
  • eBook: 9,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Als ihre Freundinnen Hilfe brauchen, zögert Ruby nicht lange und eilt zurück in ihre verträumte Heimatstadt Wynbridge. Auf dem Weihnachtsmarkt soll sie Leckereien aus dem beliebten Kirschblütencafé verkaufen – der perfekte Ferienjob! Zwischen duftenden Plätzchen und wärmendem Glühwein kann Ruby von ihrer Zukunft träumen. Doch dann taucht ihr Exfreund Steve am Nachbarstand auf, über den sie nie wirklich hinweggekommen ist. Und plötzlich fällt es ihr alles andere als leicht, sich auf die Köstlichkeiten in ihrer Auslage zu konzentrieren …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Dies ist der zweite Teil der Kirschblüten – Reihe, allerdings habe ich dies nicht gewusst und ich hatte jetzt auch persönlich nicht das Gefühl, dass hier Vorkenntnis notwendig gewesen wäre, um besser in die Handlung eintauchen zu können.

Ruby kehrt nach Hause zurück, um hier auf einem Markt zu arbeiten. Es wird für sie aber schwieriger als erwartet, denn ihr Vater kann sich nicht damit anfreunden, dass sie ihr Studium abgebrochen hat. Dann ergeben sich aber auch noch in Wynbridge einige größere Probleme und Ruby muss sich sehr stark engagieren um diesen entgegen zu wirken.

Das Buch war wirklich entzückend und passt hervorragend zur aktuellen Jahreszeit, nämlich kurz vor Weihnachten. In der Handlung arbeitet ja Ruby auch auf einem Weihnachtsmarkt. Wirklich sehr passend.
Die Geschichte war ein rauf und runter an Gefühlen, sodass ich einfach nur hin und weg bin. Persönlich hat es mir sehr gefallen, wie Ruby versucht Geld zu verdienen, um ihre Weltreise starten zu können, sie sich dann aber dennoch auch für ihre Heimatstadt einsetzt und versucht die dortigen Probleme zu lösen. Richtig schön.

Natürlich kommen auch Rubys Gefühle nicht zu kurz, denn es steht plötzlich Steve auf der Matte und dieser ist die ehemalige große Liebe von Ruby. So muss man als Leser durchhalten, ob es für die beiden ein glückliches Ende geben wird oder nicht. Die Autorin macht es den beiden nämlich nicht leicht.

Das Setting in Wynbridge war ein weiterer schöner Pluspunkt, denn diese Stadt wirkt so dermaßen sympathisch und schön, dass ich einfach dahinfahren würde wollen. Ich war regelrecht gefangen von diesem schönen Städtchen. Egal, ob jetzt die Bewohner oder der dortige Lebensstil. Es hat mir wirklich alles gefallen.

Die Charaktere waren auch reizend beschrieben und alle machten einen gelungenen Eindruck auf mich, sodass ich jetzt nicht sagen könnte, wer mein Favorit war. Ruby war natürlich schon klasse, denn sie war nett und hilfsbereit, auch hat sie sich von ihrem Vater nicht von ihrem Ziel abbringen lassen, was bedeutet, sie ist auch eine starke Persönlichkeit. Die restlichen Bewohner der Stadt haben mir aber ebenso gut gefallen.

Der Schreibstil der Autorin war flüssig und locker, zugleich aber auch fesselnd, denn sie versteht es sehr gut Details und Emotionen für die Leser parat zu haben, damit dieser dann das Buch dann nicht mehr weglegen will. Wirklich wunderbar. Der Handlung war auch zu folgen, denn es war alles toll verständlich.

Das Cover ist einfach süß und es ist sehr stimmig zum Inhalt gestaltet.

 

Fazit:

Reizender Roman. Einfach niedlich und liebevoll. Tolle Atmosphäre. Klare Weiterempfehlung.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Heidi Swain hat Literatur studiert und als Journalistin gearbeitet, ehe sie endlich den Mut fand, ihren Kindheitstraum in die Tat umzusetzen: Sie belegte einen Kurs für Kreatives Schreiben und begann ihren ersten Roman zu schreiben – »Frühling im Kirschblütencafé«. Mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern lebt sie in Norfolk, England.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*