Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 16.10.2017
Seitenanzahl: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 8,99 Euro
  • Hörbuch: 12,95 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job: den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert.

Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Nun, es ist ja schon eine Weile her, dass ich ein Buch der Autorin gelesen habe, aber nun fand ich es Zeit, wieder mal einen schönen Liebesroman zu lesen. Das Buch ist ja schon der achte Band der “Chicago Stars” – Reihe und so treffen wir auch stellenweise auf alte Bekannte, wenn auch nur relativ kurz. Allerdings ist die Geschichte hier in sich geschlossen und so kann man es auch durchaus ohne Vorkenntnis lesen.

Wir dürfen hier Piper und Cooper begleiten, die eigentlich durch einen Zufall aufeinander treffen, aber irgendwie dann zusammenarbeiten müsse. Übrigens schwebt dann auch noch Cooper plötzlich in Lebensgefahr und Piper will ihm helfen, denn es hat schon zuvor recht heftig zwischen den beiden geknistert.

Die Handlung hier fand ich recht amüsant. Mir hat es gefallen, dass Piper zu Beginn nicht, wie eine typische Liebesromanheldin gewirkt hat, denn sie ist Detektivin und legt keinen Wert auf besondere Kleider. Auch ihre Art und wie sie versucht sich Cooper zu nähern fand ich sehr ansprechend beschrieben. Man merkt aber schon recht schnell, dass sie sich von Cooper angezogen fühlt, vielleicht nicht unbedingt beim ersten oder zweiten Zusammentreffen, aber recht früh, würde ich sagen.
Ich fand es auch recht humorvoll, wie beiden versuchen diverse Dinge zu erledigen, denn sie dürfen ja einige Abenteuer zusammen erleben, bevor sie sich näherkommen. Fand ich an einigen Stellen recht amüsant.

Natürlich gibt es einige Dinge, die etwas vorhersehbar sind, wie zum Beispiel das Ende. Allerdings kann ich euch sagen, dass ich mich dennoch toll amüsiert habe.

Piper war mir auf der Stelle sympathisch. Ich fand es toll, wie tollpatschig sie gewirkt hat. Allerdings wirkt sie auch sehr selbstbewusst, wenn sie ihre Ziele und Wünsche durchsetzen wollte.

Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen und fand ich eigentlich mehr oder weniger sympathisch.

Die Schreibweise fand ich angenehm zu lesen. Das Buch lässt sich trotz der vielen Seiten sehr flott lesen und der Handlung kann man gut folgen, da diese sehr gut verständlich ist.

Das Cover finde ich sehr ansprechend und gefällt mir gut

 

Fazit:

4 von 5 Sterne. Netter Liebesroman, der für kurzweilige Unterhaltung sorgt.

 

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*