Erscheinungsdatum: 21.03.2018
Seitenanzahl: 496 Seiten
Verlag: Carlsen
Erhältlich als:

  • Hardcover: 19,99 Euro
  • eBook: 13,99 Euro
  • Hörbuch: 23,23 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

In­halt

Mit einem Mann verheiratet zu werden, den sie noch nie getroffen hat: für Sage der absolute Albtraum, doch Tradition im Reich Demora. Um dem zu entgehen, beginnt Sage eine Lehre bei einer Kupplerin und begleitet zehn junge Damen aus adeligen Familien zum großen Verkupplungsball. Ihre Aufgabe ist es, die Bräute – und die Soldaten, die auf der Reise für ihre Sicherheit sorgen – zu bespitzeln. Denn im Reich braut sich ein Krieg zusammen. Schon bald findet Sage sich zwischen den Fronten wieder. Und sie, die nie heiraten wollte, stolpert geradewegs auf eine große Liebe zu. Doch wem kann sie wirklich trauen?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Das Buch habe eher zufällig gesehen und war aber sofort vom Klappentext und dem Cover angesprochen, sodass ich mich entschlossen habe, es zu lesen. Nach Beendigung kann ich euch nun sagen, dass ich definitiv nicht enttäuscht wurde.

Die Autorin erzählt uns die Geschichte von Sagen, die nach dem Tod ihres Vater bei ihrem Onkel lebt und jetzt ist der Zeitpunkt gekommen einen Mann zu finden. So trifft sie nun eine Kupplerin, denn ihrem Land ist es Brauch, dass dadurch eine Heirat zustande kommt. Allerdings ist es nicht Sages Wunsch und so landet sie überraschend als Lehrling bei der Person. Als sich diese nun auf dem Weg zum großen Verkupplungsball begeben, zeigen sich schon die erste Anzeichen, dass es bald Krieg geben könnte in Demora.

Persönlich fand ich die Handlung wahnsinnig spannend und interessant. Es gab für mich immer wieder Überraschungen in der Geschichte, die mich wunderbar unterhalten haben und die es dem Leser nicht langweilig machen. Ich fand es auch toll, dass sich die Spannung gegen Ende immer mehr steigert und ich das Buch zum Schluss gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Das Setting, welches hier geschaffen wurde, hat mich absolut begeistert. Es wird für mich, wie eine historische Welt, in der es Länder gibt, die im Krieg liegen. Auch dieser Aspekt wurde von der Autorin beschrieben und hier bin ich echt schon gespannt, wie sich diese Sache im Laufe der Fortsetzungen noch entwickeln wird.

Sage konnte mich begeistern. Mir hat ihre wilde Art recht gut gefallen und ich fand es toll, wie sie sich während der Geschichte entwickelt hat. Auch empfand ich sie als wirklich authentisch.

Auch Alex hat mir gut gefallen. Er ist ja sozusagen das männliche Gegenstück zu Sage. Auch ihn würde ich als sehr authentisch und sympathisch bezeichnen. Persönlich wirkte er recht stark auf mich. Wirklich ein toller männlicher Hauptcharakter.

Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht zu lesen. Die Autorin hat die Handlung sehr gut verständlich beschrieben und man kann dieser wirklich sehr gut und ohne Probleme folgen. Mir hat es auch gut gefallen, dass die Sache mit der Kuppelei und dem Krieg so gut ineinander gewebt wurden, sodass beide Aspekte wirklich sehr spannend waren. Die Geschichte wird uns übrigens aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptcharakter erzählt, was ich übrigens sehr interessant fand, denn so bekommt man sehr viele Eindrücke.

Das Cover ist sehr schön und ich würde es als echten Hingucker bezeichnen. Lob an den Coverdesigner.

 

Zur Autorin:

 

Erin Beaty hat Raumfahrttechnik und Deutsch studiert und für die US-Marine gearbeitet, bevor sie sich ganz ihrer Familie und dem Schreiben widmete. Es verblüfft sie immer wieder, dass Menschen die Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen, tatsächlich lesen wollen. Mit ihrem Mann, ihren fünf Kindern und zwei Katzen hat sie schon an vielen unterschiedlichen Orten gelebt.

Quelle: Verlag

 

 

Fazit:

5 von 5 Sterne.Toller Auftakt. Bin absolut begeistert von dieser Mischung aus Liebe, Krieg und Fantasy. Musste es in einem Rutsch lesen. Freue mich schon auf die Fortsetzung.

 

Weitere Meinungen hier:

Skyline of Books
His & Her Books
Mandys Bücherecke

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*