Erscheinungsdatum: 28.06.2018
Seitenanzahl: 475 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

**Eine Liebe, die stärker ist als die Gesetze der Natur** 
Aniya hat als Königstochter der Elori schon früh gelernt das Volk der Blutelben zu fürchten, welches hoch oben in den schwebenden Bergen lebt und nur hinabsteigt, um einen grausamen Tribut von den Elori einzufordern. Was für eine Ironie, dass nun ausgerechnet sie diese Zeremonie begleiten und dem jungen Elbenfürsten Respekt zollen muss. Einem Mann, der schon lange die fremde Stimme ihres Lebens in sich vernimmt – ein magisches Lied, das so viel ungestüme Sehnsucht in sich trägt, dass Darkyn sich ihm einfach nicht entziehen kann. Fasziniert von dem wilden Wesen und dem Mut der Prinzessin macht der Elbenfürst dem König der Elori ein Angebot, das dieser nicht ablehnen kann. Aniya soll den ihr vollkommen unbekannten und verabscheuten Blutelben heiraten. Doch sie denkt nicht daran, die Forderung ihres Vaters zu erfüllen…

Quelle: Verlag

Meine Meinung:

Das Buch habe ich zufällig gesehen, war aber von der Inhaltsangabe sehr angetan, sodass ich mich entschlossen habe das Buch zu lesen.

Es ist die Geschichte von Aniya, diese ist die Königstochter der Elori und bekommt seit jungen Jahren mit, dass man die Blutelben fürchten muss. Allerdings kommt nun der Tag der Zeremonie und hier muss sie nun dem Elbenfürsten Darkyn Respekt zollen.

Persönlich fand ich die Handlung einfach klasse. Es war durchwegs spannend und interessant, denn man erfährt beispielsweise mehr über Aniya und darf so erfahren, dass sie eigentlich keine typische Prinzessin ist. Dann gibt es von der Autorin noch beschriebene Wesen, die einfach nur gefährlich sind. Auch wurden von der Autorin so einige Überraschungen mit in die Geschichte eingebaut, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte, denn ich wollte immer noch mehr erfahren. Toll.

Im Laufe der Geschichte tauchen auch noch so diverse Gefühle auf und ich würde das Buch so als tolle Mischung aus Fantasy und Liebe bezeichnen.

Die Charaktere waren reizend. Ich fand Aniya und Darkyn wirklich toll. Aniya war stellenweise etwas zickig, wenn man das so bezeichnen kann, aber sie war mir dennoch sympathisch. Darkyn machte von Beginn an einen recht netten Eindruck, obwohl er jetzt auf mich den Eindruck eines typischen Kriegers machte. Beispielsweise zeigte er sich gegenüber Aniya von seiner besten Seite.

Der Schreibstil war locker und flüssig. Dieser hat mich von Beginn an gefesselt und ich fand es toll, dass es doch so einige Spannungsbögen gab, denn so war das Buch durchwegs spannend. Das Setting und die Beschreibung der Völker hat mir ebenso wirklich gut gefallen und es machte alles auf mich einen sehr realistischen Eindruck. Würde am liebsten noch mehr davon lesen. Die Geschichte wird aus wechselnder Perspektive der beiden Hauptprotagonisten erzählt, was ich toll fand, denn so bekommt man sehr viele Eindrücke über die jeweilige Person.

Das Cover gefällt mir richtig gut.

Zur Autorin:

Eyrisha Summers wurde 1965 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern am schönen Niederrhein. Neben ihrem Beruf als selbstständige Podologin veröffentlichte sie 2016 ihren Debütroman und erfüllte sich damit einen lang gehegten Traum. Mittlerweile ist sie eine erfolgreiche Autorin mit Hang zum fantastisch-romantischen Happy End. Bereits als Kind von Märchen und Fabelwesen fasziniert, wundert es nicht, dass ihre Romane die Leser an wundersame Orte begleiten, wo sie Wesen begegnen, die nicht von dieser Welt sind.

Quelle: Verlag

Fazit:

5 von 5 Sterne. Einfach toll. Hat mich absolut begeistert. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*