Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 25.05.2018
Seitenanzahl: 576 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 11,00 Euro
  • eBook: 8,99 Euro
  • Hörbuch: 27,88 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

Klappentext:

Damit hatte die beliebte Musiklehrerin Annika nicht gerechnet: Aus heiterem Himmel wird sie von ihrer Traumschule im Hamburger Elbvorort an eine Albtraumschule im absoluten Problembezirk versetzt. Nicht nur, dass die Schüler dort mehr an YouTube als an Hausaufgaben interessiert sind – die Musical-AG, die Annika gründet, stellt sich auch noch als völlig talentfrei heraus. Aber wenn’s einfach wär, würd’s schließlich jeder machen. Annika gibt nicht auf und wendet sich hilfesuchend an Tristan, ihre erste große Liebe und inzwischen Regisseur. Von nun an spielt sich das Theater jedoch mehr vor als auf der Bühne ab, und das Chaos geht erst richtig los.

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Von der Autorin habe ich schon so einige Geschichten gelesen und war bisher eigentlich immer rundum begeistert und es war ebenso auch hier der Fall.

Die Autorin erzählt uns die Geschichte von Annika. Sie wird an einer eher heruntergekommene Schule versetzt, obwohl sie das ja sowas von überhaupt nicht wollte. Schon bei diesen Szenen fühlte ich mich etwas an “Fuck ju Göhte” erinnert, was mich jetzt aber nicht grob gestört hat, denn ich fand die Filme ganz unterhaltsam.  Wie schon vielleicht etwas voraussehbar, wird es für die Leser ab hier wirklich sehr unterhaltsam, denn die Autorin versucht ein Musical auf die Beine zu stellen und sucht nun Schüler die mitmachen. Allerdings wird es auch noch romantisch und das hat mir wunderbar gefallen.

Die Handlung war im großen und ganzen sehr unterhaltsam, denn es war eine schöne romantische, sowie sehr humorvolle Geschichte. Persönlich haben mir jetzt die Abschnitte in der Schule am besten gefallen, denn es wirkte alles, wie aus dem Leben gegriffen und ich fand es auch sehr wichtig, dass die Autorin hier doch so einige wichtige Themen verarbeitet hat.

Es wurden übrigens so einige Überraschungen gerade im Zusammenhang mit Tristan eingearbeitet, sodass ich nie gelangweilt war.

Annika fand ich einen wirklich gelungenen Hauptcharakter. Sie war mir auf der Stelle sympathisch und ich fand sie richtig nett. Ich konnte auch viele ihrer Taten sehr gut nachvollziehen und sie hatte mein absolutes Verständnis. Persönlich würde ich sie auch als sehr glaubwürdig bezeichnen.

Auch die anderen Charaktere wirkten auf mich sehr gelungen. Ich fand es wiederum sehr toll welche Vielfalt an Personen von der Autorin hier eingearbeitet wurde.

Die Schreibweise war sehr flüssig und locker, sodass sich das Buch sehr gut hat lesen lassen. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Annika erzählt, was mir gut gefallen hat. Der Handlung konnte man wirklich wunderbar folgen, denn es war alles sehr gut verständlich.

Das Cover gefällt mir jetzt recht gut und es wirkt wieder sehr fröhlich und amüsant.

Zur Autorin:

Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.

Mehr Infos zur Autorin: Petra Hülsmann

Quelle: Verlag

Fazit:02

5 von 5 Sterne. Tolles Buch mit einer sehr unterhaltsamen Geschichte. Klare Kauf – und Leseempfehlung

 

 

Loading Likes...

Write A Comment

*