Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 04.03.2019
Seitenanzahl: 376 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Erhältlich als:

  • Hardcover: 18,00 Euro
  • eBook: 13,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

Als die Skar kamen, nahmen sie den Menschen alles. Seither ist die Erde von Sand bedeckt und Wasser schwer zu finden. Ashara, Wolkenstürmerin und somit Gebieterin über den Wind, kämpft jeden Tag ums Überleben. Auf der Flucht vor den Skar, die es auf Elementwandler wie sie abgesehen haben, läuft Ashara dem unnahbaren Kiyan in die Arme. Trotz anfänglichen Misstrauens kommen sich die beiden näher und Ashara erkennt, dass Kiyan der Retter der Menschheit sein könnte. Denn die Tyrannen haben einen Fehler begangen. Einen Fehler, durch den sie sich ihren größten Feind selbst schufen. Als Kiyan in die Fänge der Skar gerät, muss Ashara handeln. Ist sie bereit, die zerstörerische Kraft des Sturms in sich zu entfesseln, um Kiyan zu befreien und die Skar zu besiegen?

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Ich habe vor kurzem die Leseprobe von “Windborn” gelesen und war schon hin und weg, denn bereits die Handlungsorte und auch die bereits vorgestellten Charaktere haben mir sehr gefallen. Jetzt konnte ich die komplette Geschichte lesen und ich kann nur sagen Buch ist einfach mal so richtig genial.

Bereits die ersten Seiten haben mich gefesselt, denn die Autorin wirft uns eine total fantastisch beschrieben Welt. Ich hatte immer das Gefühl, dass die Hitze und der Sand auf mich niederprasseln, so toll war alles beschrieben. Die Handlungsorte waren aber auch im weiteren Verlauf der Handlung richtig klasse und mit viel Fantasie beschrieben. Im Mittelpunkt steht Ashara. Diese kann den Wind beherrschen und gehört zu den Elementarwandlern. Diese Wandler werden von sogenannten Skar verfolgt. Allerdings taucht dann auch noch eben mal Kiyan auf, welcher mir zu Beginn sehr geheimnisvoll war und nicht sehr zugänglich wirkte.

Persönlich fand ich das neueste Werk der Autorin richtig klasse, denn es war durchwegs spannend und dieser Spannungsbogen wurde auch durchwegs gehalten. Es war sehr interessant zu sehen, was Ashara so alles erlebt, denn die Autorin hat so einige Überraschungen in der Handlung, sodass ich immer wieder aufs Neue fasziniert wurde.

Die Protagonisten waren toll beschrieben. Gerade Ashara und Kiyan konnten mich begeistert. Auch die Chemie zwischen den beiden war genial. Ashara war eine richtig starke Persönlichkeit und ich fand es klasse, wie sie mit den ganzen Abenteuer umgeht. Hat mir gut gefallen. Kiyan fand ich auch echt nett, obwohl er zu Beginn nicht sehr zugänglich wirkte.

Das Ende war sehr schön zu lesen und es war für mich sehr toll, dass alle meine Fragen beantwortet wurden. Ich muss aber doch gestehen, dass ich mich doch freuen würde, wenn in diesem Setting nochmals eine Geschichte kommen würde, obwohl das Buch ja als Einzelband gilt.

Die Schreibweise war einfach nur wunderbar. Die Autorin hat mich absolut verzückt mit ihrem neuesten Werk, denn es war spannend, emotional und auch dramatisch, sodass es wirklich schön abwechslungsreich war. Der Handlungs konnte man richtig gut folgen, denn alles war wirklich wunderbar verständlich.

Das Cover ist einfach ein Traum. Die Gestaltung mit den Farben und der Schrift ist einfach wunderschön.

 

Fazit:

Geniales neue Geschichte. Spannend und viel Fantasie. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute lebt sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. Ihre Devise: mit Worten Bilder malen.

Quelle: Verlag

 

Weitere Geschichten, die mir von der Autorin bereits bekannt sind:
Loading Likes...

Write A Comment

*