Erscheinungsdatum: 28.11.2019
Seitenanzahl:
Verlag: Impress
Erhältlich als:

  • eBook: 2,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

**Herzklopfen auf der Piste**
Lina fühlt sich, als hätte jemand in ihrem Leben die Pause-Taste gedrückt. Sie ist als einzige von ihren Freundinnen in der kleinen verschneiten Heimatstadt geblieben und hilft noch immer im Hotel ihrer Eltern aus. Dabei ist es Linas größter Traum, Snowboardprofi zu werden. Fast hätte sie es auch geschafft, wäre da nicht Phil gewesen. Nun lebt ER ihren Traum weit weg von Zuhause. Bis Phil plötzlich wieder in St. Aurel auftaucht und der damalige Konkurrenzkampf zwischen ihnen von Neuem entfacht. Doch was sich neckt…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Dies ist der erste Teil der Winter of Love – Reihe und im Fokus der Reihe stehen Liebe, Freundschaft und Familie.

Der Auftakt handelt von Lina und Phil, die beide seit einer Ewigkeit Konkurrenten sind. Er kehrt aber nun zurück nach St. Aurel und irgendwie scheint mehr zwischen den beiden. Lina steckt in einer schwierigen Situation fest, den sie wollte immer weg und hat es nicht geschafft.

Persönlich hat mir die Handlung wirklich gut gefallen, denn diese sorgt richtig toll für kurzweilige Unterhaltung. Es war sehr nett zu sehen, wie sich die Sache zwischen den beiden entwickelt und die Autorin hat dies sehr amüsant und romantisch gemacht. Einfach wunderbar. Große Überraschungen gab es jetzt eigentlich während des Lesens nicht, aber ich habe mich echt toll amüsiert und die Autorin macht Lust auf mehr. Das Aufeinandertreffen der beiden Hauptcharaktere war an so manchen Stellen wirklich klasse, denn es gibt richtig tolle, spritzige Dialoge.

Das Setting in St. Aurel ist ein weiterer schöner Pluspunkt und es ist wunderbar Winterstimmung aufgekommen, sodass ich mich einfach nur wohlgefühlt habe und so richtig Lust auf eine Tasse Tee bekommen habe.

Die Charaktere waren durchweg wunderbar beschrieben und ich konnte einfach nur Sympathie empfinden. Ich würde auch sagen, dass ich von allen die Taten sehr gut nachvollziehen konnte, denn alle machten einen sehr authentischen Eindruck.

Der Schreibstil war sehr toll zu lesen. Alles war sehr rund und flüssig, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Der Geschichte konnte man auch echt toll folgen, denn alles war wunderbar verständlich.

Das Cover ist ein echter Hingucker und passt wunderbar zur Geschichte.

 

Fazit:

Reizender Auftakt. Sorgt wunderbar für kurzweilige Unterhaltung. Klare Weiterempfehlung.

5 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Ina Taus wurde 1986 geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Niederösterreich. Wenn sie nicht gerade als Sachbearbeiterin mit Zahlen jongliert, lässt sie die Buchstaben tanzen und bringt die vielen Ideen, die ihr im Kopf herumschwirren, zu Papier. Bereits als Kind steckte sie ihre Nase am liebsten in Bücher und war eine große Geschichtenerzählerin. Mit »Bandstorys« veröffentlichte sie ihren Debütroman bei Impress.

Quelle: Verlag
Loading Likes...

Write A Comment

*