Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 01.12.2017
Seitenanzahl: 464 Seiten
Verlag: ivi
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 15,00 Euro
  • eBook: 11,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Zur Autorin:

S. Jae-Jones wird JJ genannt und ist Künstlerin, Adrenalinjunkie und ehemalige Lektorin. Wenn sie gerade keine Bücher verschlingt, springt sie gerne aus Flugzeugen, moderiert den Pub(lishing) Crawl-Podcast oder verkleidet sich. Sie ist in Los Angeles geboren und aufgewachsen, lebt jetzt aber in North Carolina – und an vielen anderen Orten im Internet, wie Twitter, Tumblr, Facebook, Instagram und ihrem Blog. Ihr Debüt »Wintersong« stieg in den USA auf Platz 3 in die New-York-Times-Bestsellerliste ein.

Quelle: Verlag

 

Klappentext:

An jenem Tag, an dem das alte Jahr stirbt und die Grenze zwischen den Reichen der Kobolde und der Menschen verwischt, wandelt der Erlkönig durch die Welt der Sterblichen, auf der Suche nach einer Braut. Diese muss ihm in sein Reich unter der Erde folgen, den König ehelichen und sterben – denn nur durch ihren Tod wird die Wiedergeburt des neuen Jahres gewährleistet.
Seit ihrer Kindheit kennt die 18-jährige Liesl die Sage um den unheimlichen, faszinierenden Erlkönig. Als ein mysteriöser Fremder auftaucht und Liesls Schwester entführt, weiß Liesl: Nur sie kann ihre Schwester noch aus den Fängen des Erlkönigs befreien, indem sie ihm in sein Reich folgt und ihn anstelle ihrer Schwester selbst heiratet. Doch wer ist dieser geheimnisvolle Mann? Während Liesl noch versucht, ihre Gefühle zu verstehen, arbeiten die alten Gesetze der Unterwelt bereits gegen sie …

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Über dieses Buch bin ich eher zufällig gestolpert, aber da ich den Klappentext recht interessant fand, wollte ich das Buch unbedingt lesen.

Nach Beendigung kann ich nun sagen, dass ich irgendwie begeistert bin, denn es war für mich doch mal was Neues, denn ich hatte bisher nichts ähnliches gelesen und ich fand die Mischung aus Realität und Fantasy sehr interessant und toll umgesetzt.

Die Handlung fand ich eigentlich recht spannend, aber ich muss sagen, dass ich schon aufpassen musste, um nichts zu verpassen, denn ich hatte immer das Gefühl, dass was los war. Gerade die Abschnitte beim Erlkönig haben mich fasziniert, denn es war alles sehr bildlich beschrieben und ich konnte mir die Dinge wirklich sehr gut vorstellen. Die Idee, wie Liesl versucht Käthe vom Koboldkönig zu retten, war aus meiner Sicht in dem Buch toll umgesetzt.

Auch hat die Autorin einige unvorhersehbare Dinge in die Handlung eingebaut, somit wusste ich als Leser doch oft nicht, in welche Richtung es gehen muss. Ich muss aber auch sagen, dass ich mich an den Erlkönig aus meiner Schulzeit nicht mehr gut erinnern konnte.

Das Setting der Handlung fand ich irgendwie witzig, denn wir landen in einem bayrischen Dorf, welches wirklich toll beschrieben wurde. Natürlich auch die Umgebung des Ortes. Witzig fand ich die Wahl der Namen, welche aber sehr passend zu der Geschichte gewählt wurden.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und locker. Die Autorin hat aus meiner Sicht eine Liebe zu Details, denn viele Dinge wurden sehr genau beschrieben, vielleicht abschnittsweise zu genau, aber ich denke, dass das Geschmackssache ist.

Liesl fand ich einen gelungenen Hauptcharakter, obwohl ich zu Beginn meine Schwierigkeiten mit ihr hatte. Allerdings macht sie eine Wandlung im Laufe der Geschichte durch und zwar zum Besseren.

Auch die Nebencharaktere fand ich wirklich gelungen. Gerade Liesls Familie fand ich toll beschrieben, denn die Autorin hat hier eine tolle Vielfalt an Personen beschrieben.

Das Cover gefällt mir richtig gut und ich finde, es passt toll zur Handlung.

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

Loading Likes...

Write A Comment

*