Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

Erscheinungsdatum: 10.11.2015
Seitenanzahl: 432 Seiten
Verlag: Tinte & Feder
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 9,99 Euro
  • eBook: 4,99 Euro (KU: gratis)
  • Hörbuch: gratis –> Audible

Hier erhältlich: Amazon**

Klappentext:

“Wir kommen mit” ist der neue, fesselnde Roman der Nr. 1 Kindle-Bestsellerautorin Catherine Ryan Hyde. Lassen Sie sich bezaubern auf einer bewegenden Reise und einer Suche nach Vergebung, neuem Vertrauen und Harmonie.

Der Highschool-Lehrer August Schroeder hat nach dem Tod seines siebzehnjährigen Sohnes nur ein Ziel: Er will die gemeinsam geplante Reise nun allein unternehmen, um etwas von der Asche seines Sohnes im Yellowstone-Nationalpark zu verstreuen.

Doch schon bald sieht es ganz so aus, als wollte ihm das Schicksal einen Strich durch die Rechnung machen. Sein Wohnmobil bleibt mitten im Nirgendwo liegen, und die Reparaturkosten würden sein Budget für diese ihm so wichtige Reise sprengen.

Aber dann macht ihm der Besitzer der Autowerkstatt ein Angebot: Wenn er seine beiden Söhne Seth und Henry mit auf die Reise nimmt, wird er ihm das Wohnmobil kostenlos instand setzen. August ist hin- und hergerissen. Die Reise ist ihm wichtig, aber ist es wirklich eine gute Idee, die sieben- und zwölfjährigen Jungen mitzunehmen, wo er doch den Tod seines eigenen Sohnes noch lange nicht verarbeitet hat?

Meine Meinung:

Das Buch war wirklich reizend und unterhaltsam. Als Leser wird man auf eine Art Roadmovie durch diverse Nationalparks mitgenommen, was ja auch schon ausreichend wäre, allerdings präsentiert uns die Autorin noch drei Personen, die alle mit ihrem eigenen Leben zu kämpfen haben. Da haben wir August, der trockener Alkoholiker ist und dann auch noch die beiden Söhne, des Werkstattbesitzers. Die Konstellation begibt sich nun auf diese Reise.

Persönlich hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen, obwohl es eine eher ruhigere Geschichte und es aus meiner Sicht auch nicht wirklich einen Höhepunkt gibt. Die Autorin beschäftigt sich auf sehr einfühlsame Weise mit schwierigen Themen, wie Alkoholismus oder auch Knast. Schön fand ich, dass es hier gerade mit diesen Themen nicht wirklich Vorurteile gibt, wie es ja eigentlich im normalen Leben meist der Fall ist.

Das besondere an dem Buch ist meiner Meinung nach auch, wie Leute und deren Zusammenspiel dargestellt wird, denn es ist so, dass die Leute definitiv nicht perfekt sind, sondern einfach ganz normale Leute, die sich brauchen und die eine Freundschaft entwickeln, die alles übersteht. Wirklich eine tolle Geschichte über Zwischenmenschliches. Es regt auch zum Nachdenken an.

Die drei Hauptcharaktere waren alle sehr authentisch beschrieben. Irgendwie fand ich alle recht sympathisch, aber auch wahnsinnig interessant. Gerade die beiden Burschen fand ich richtig klasse.

Die Schreibweise war sehr flüssig und trotz der stellenweise schwierigeren Thematik auch eher leicht. Das Buch lies sich sehr gut lesen und die Handlung war wunderbar verständlich. Das Setting in diesem Parks und alles drumherum war auch sehr ansprechend beschrieben.

Das Cover finde ich stimmig zur Handlung entworfen.

Zur Autorin:

Die mehrfach ausgezeichnete amerikanische Autorin Catherine Ryan Hyde hat bislang knapp dreißig Bücher veröffentlicht. Auf Deutsch von ihr erschienen sind neben weiteren Titeln »Wir kommen mit«, »Als ich dich fand« und »Ich bleibe hier«.
Ihr bekanntester Roman »Das Wunder der Unschuld« wurde in mehr als 23 Sprachen übersetzt und unter dem Titel »Das Glücksprinzip« mit Helen Hunt verfilmt.

Quelle: Amazon

 

Fazit:

5 von 5 Sterne. Ein schöner, gefühlvoller Roman, der mich toll unterhalten hat. Wirklich gelungen.

Loading Likes...

Write A Comment

*