Vielen Dank an den Verlag und netgalley für das Rezensionsexemplar*!

 

Erscheinungsdatum: 25.07.2019
Seitenanzahl: 500 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,99 Euro
  • eBook: 4,99 Euro

Hier erhältlich: Verlag, Amazon**

 

Klappentext:

**Spüre den Zauber der Wüste**
Die junge Adelstochter Dayana ist zutiefst entsetzt, als sie einen Mann heiraten soll, der für seine Grausamkeit bekannt ist. In tiefster Nacht flieht sie von der heimatlichen Burg und lässt all das hinter sich, was sie kennt und liebt. Doch Dayana bleibt nicht lange unentdeckt. Notgedrungen schließt sie sich mit einem geheimnisvollen Fremden zusammen, der sein Gesicht stets verborgen hält. Sie ahnt nicht, dass er dem Ruf der Wüste folgt, ausgelöst von einem Fluch, der vor langer Zeit über ihn gelegt wurde…

Quelle: Verlag

 

Meine Meinung:

Wüstenruf ist mein zweites oder drittes Buch der Autorin und auch mit diesem konnte sich mich wieder begeistern.

Die Geschichte um Dayana war spannend und der Spannungsbogen wurde von Beginn an durchwegs gehalten. Ich kann jetzt aber gar nicht zu viel von der Handlung verraten, ansonsten würde ich spoilern. Die Handlung war sehr komplex und man muss wirklich aufpassen, dass man nichts verpasst. Es gab so ein paar Abschnitte, die empfand ich als etwas zäh oder auch überflüssig, aber ansonsten war das Buch wirklich top. Sehr klasse.

Zu Beginn dachte ich ja, dass ich einem Roman aus 1001 Nacht gelandet bin, aber dem war nicht so, denn die Autorin hat hier richtig tolle Fantasyaspekte parat, sodass mir einfach nicht fad war.

Das Setting hat es in sich und es freut mich riesig, dass die Autorin viele Details am Start hat, sodass ich mich wunderbar an die entsprechende Orte versetzt gefühlt habe. Die Sache mit der Wüste und so, es war einfach alles wunderbar rund und flüssig. Sehr schön.

Die Charaktere machten einen vielschichtigen Eindruck und ich konnte deren Taten sehr gut nachvollziehen. Gerade Dayana hat mich fasziniert, denn sie machte einen starken Eindruck und sie hat während der Handlung doch diverse Veränderungen durchgemacht. Ihr geheimnisvoller Freund konnte mich ebenso wirklich begeistern.

Die Schreibweise war wieder sehr angenehm zu lesen. Alles machte einen schönen, flüssigen Eindruck und so war ich bis auf ein paar Passagen wirklich fast durchwegs an das Buch gefesselt. Der Geschichte konnte man gut folgen, denn es war auch alles wunderbar verständlich. Einziger Kritikpunkt von mir, waren die wiederkehrenden Fehler im Buch. Empfand ich als eher störend und doch auch etwas überraschend für so einen großen Verlag.

Das Cover ist einfach traumhaft. Wirklich sehr ansprechend.

 

Fazit:

Gelungener Fantasyroman mit vielen tollen Überraschungen. Klare Kauf – und Leseempfehlung.

4 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Christina M. Fischer, Jahrgang 1979, lebt mit ihrer Familie im schönen Main Spessart. Sobald sie lesen konnte, verschlang sie ein Märchenbuch nach dem anderen, später wechselte ihre Leidenschaft zu Fantasy. Mit vierzehn Jahren begann sie mit dem Schreiben eigener Geschichten. Ihre bevorzugten Genres sind Urban Fantasy, Dark Fantasy und Romance Fantasy.

Quelle: Verlag

 

Loading Likes...

Write A Comment

*