Zürich

Erscheinungsdatum: 21.07.2016
Seitenanzahl: 272 Seiten
Verlag: Emons Verlag
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 11,90 Euro
  • eBook: 9,49 Euro

Hier erhältlich: Emons Verlag , Amazon

Zur Autorin:

Rahel Hefti, geboren 1988, wuchs in der Nähe von Zürich auf. Sie studierte Medien-  und Kommunikationswissenschaften sowie Filmwissenschaften an der Universität Zürich. In der Schweiz erschienen bisher der Young-Adult-Roman »Das verlorene Dorf« und das Jugendbuch »Alyssa Illusion«.

Quelle: Emons Verlag

Klappentext:

Mika Blum und Alyssa Müller verbindet eine ereignisreiche Vergangenheit, denn Mika ist Alyssas grosse Liebe – und ihr grösster Feind. Als er zu Besuch in Zürich ist, verschwinden Menschen und tauchen tot wieder auf. In Studentin Alyssa keimt ein schrecklicher Verdacht: Steckt Mika womöglich hinter den Verbrechen, oder ist diese Vermutung ihrer blühenden Phantasie geschuldet? Doch viel wichtiger ist: Wie weit geht sie für die Liebe?

Quelle: Emons Verlag

Meine Meinung:

Wahnsinn, dieses Buch hat wirklich einen großen Suchtfaktor und ich konnte es gar nicht weglegen.
Als ich mit der Geschichte gestartet habe, war ich als Leser mitten im Geschehen und das war wirklich spannend.
Ich fand der Autorin ist es wirklich sehr gut gelungen, eine düstere, spannende Stimmung über die ganze Geschichte zu halten, weil man kommt als Leser, also so ist es mir zumindest ergangen, gar nicht mehr raus aus der Erzählung über Alyssa. Außerdem bin ich immer, wenn ich Krimis oder Thriller lese, jemand der miträtselt, wer es getan haben könnte und so war ich das ganze Buch über unter Spannung. Ob ich jetzt richtig gerätselt habe oder nicht, will ich natürlich nicht verraten!
Mir haben auch Rahels Beschreibungen, wie Alyssa sich beobachtet fühlt oder manchmal eine Veränderung auftaucht, sehr gut gefallen. Genauso glaube ich könnte man einen Stalker beschreiben, denn nur die verfolgte Person wahrnimmt und die anderen Mitmenschen vielleicht gar nicht so beachten, weil er sich vielleicht auch anders verkauft.
Das Ende war wirklich interessant und auch für mich recht überraschend, allerdings ist es so gewählt, dass wir ja vielleicht noch eine Fortsetzung von Mika und Alyssa erhalten könnten.
Hauptcharakter Alyssa fand ich sehr interessant, weil ich ihre Art ganz sympathisch finde, auch war es für mich interessant zu Lesen, wie sie im späteren Teil der Geschichte versucht die ganze Sache aufzulösen.
Zu Mika kann ich nur sagen, er war für mich schwer zu beurteilen, weil einmal war er sehr nett und dann dachte ich wieder, der könnte aber gefährlich sein. Allerdings gab es auch Szenen in denen er Alyssa geholfen hatte. Faszinierender Charakter.
Rahels Art zu Schreiben hat mir sehr gut gefallen. Ich bin als Leser sehr gut in den Lesefluss reingekommen und konnte, weil es wirklich sehr spannend war das Buch nicht mehr weglegen.

Fazit:

5 von 5 Sterne. Das Buch erhält definitiv eine Kauf – und Leseempfehlung von mir. Ich finde es hat einen großen Suchtfaktor und ist wirklich sehr spannend. Was ich mir im Nachhinein für mich überlegt habe, war, ob ich nicht hätte Alyssa Illusion zuerst lesen sollen, damit ich die Charaktere besser kennen würde. Ich denke, aber das kann jemand besser beurteilen, der vielleicht wirklich das andere Buch vorher schon gelesen hatte.
Ansonsten wirklich ein 1A Buch!!!

 

 

 

Loading Likes...

2 Comments

  1. Eine tolle Rezension, jetzt bin ich wirklich sehr neugierig auf die Geschichte!
    Wünsche dir einen schönen Tag!

Write A Comment

*