Erscheinungsdatum: 14.05.2019
Seitenanzahl: 329 Seiten
Verlag:
Erhältlich als:

  • Taschenbuch: 12,95 Euro
  • eBook: 4,99 Euro (KU: gratis)

Hier erhältlich: Amazon**

 

Klappentext:

Bei einem Unfall verliert Stella ihre Zwillingsschwester Isabella und überlebt selbst schwerverletzt. Der schmerzhafte Verlust und die Vorwürfe ihrer Mutter treiben Stella zu einem Selbstmordversuch. Doch der misslingt.Zur Heilung wird sie auf einen Therapiehof geschickt. Dort freundet sich Stella mit der magersüchtigen Mia sowie dem Reitlehrer Raphael an und verliebt sich in den düsteren Damon. Aber alle drei umgibt ein mysteriöses Geheimnis. Ein Wettkampf um Stella beginnt. Völlig zerrissen weiß das Mädchen nicht mehr, wem es trauen kann und was Realität ist. Halluzinationen verfolgen Stella. Bis die immer wiederkehrenden Botschaften von Isabellas Schatten sie erneut zu einer endgültigen Entscheidung drängen: Leben oder Sterben?

Quelle: Amazon

Meine Meinung:

Das Cover fand ich absolut genial und auch die Inhaltsangabe hat mich angesprochen, sodass ich das Buch lesen musste. Nach Beendigung kann ich nun sagen, dass es mir doch recht gut gefallen hat.

Stella hat ihre Schwester verloren und hat einen misslungenen Selbstmordversuch hinter sich. Dieser wurde durch den Verlust der Schwester, aber auch durch die Vorwürfe ihrer Mutter hervorgerufen. Sie soll geheilt werden und landet aus diesem Grund auf einem Therapiehof. Zuerst ist sie allerdings nicht begeistert und dennoch findet sie Freunde.

Persönlich hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen, denn es war sehr interessant zu sehen, welche Fortschritte Stella macht und ob überhaupt. Die Autorin hat hier nämlich eine Wendungen im Plot parat, sodass es einiges an Drama zu verarbeiten gibt. Hauptaugenmerk wird von der Autorin auf Stellas Psyche gelegt, was ich persönlich einen sehr emotionalen, zugleich aber auch interessanten Aspekt fand. Durch die diversen Vorkommnisse ist die Atmosphäre natürlich auch eher düster und traurig, was ich aber als sehr passend empfand.

Die Überraschung für mich war, dass es hier auch noch einen Fantasyanteil gibt, welcher im Laufe der Handlung immer mehr präsent wird. Die Autorin gibt nämlich immer wieder kleine Hinweise und so blieb die Geschichte sehr vielfältig und mysteriös.

Das Setting auf dem Hof hat mich überzeugt und machte einen sehr realistischen Eindruck, wodurch ich das Gefühl hatte, dass alles sehr gut recherchiert wurde. Es war auch gelungen, wie die ganzen Tagesabläufe und so beschrieben wurde.

Stella war ein gelungener Hauptcharakter. Sie machte einen überzeugenden EIndruck und ich empfand sie als sehr nett, obwohl ich so zu Beginn meine Schwierigkeiten hatte. Ich muss aber sagen, dass man in solch einer Situation jeden machen lassen muss, wie er möchte. Solch ein Verlust verarbeitet jeder anders.

Die Nebencharaktere haben mir ebenso wirklich gut gefallen. Gerade Mia, Damon und Raphael fand ich wirklich klasse, denn jeder dieser drei hatte was geheimnisvolles, was auch bis zum Schluss geblieben ist. Hier bin ich mal gespannt, was wir in der Fortsetzung noch so erfahren werden.

Die Schreibweise war locker und flüssig, sodass sich das Buch wirklich gut hat lesen lassen. Es gab aus meiner Sicht ein paar kleinere Fehler in der Logik an so manchen Textstellen, aber die Geschichte war im großen und ganzen wirklich toll. Die Handlung wirkte flüssig und rund, sodass ich froh war, dass man am Ende nicht einen dieser typischen Cliffhanger hat.

Das Cover gefällt mir sehr gut, wie ich oben bereits erwähnt habe.

 

Fazit:

Eine tolle Mystergeschichte mit vielen Emotionen. Die Handlung hat eine tolle Mischung, welche ich überzeugen konnte. Kann ich daher weiterempfehlen.

4 von 5 Sterne

 

Zur Autorin:

Sandra Karin Foltin wurde 1969 in Köln geboren. Sie wuchs im Rheinland auf, wohnt jetzt aber mit ihrem Mann und drei Kindern im Münsterland. Nach der Schulzeit wurde sie Krankenschwester; ihr Traumberuf. Zuletzt arbeitete sie in der Intensiv-, Beatmungs- und Schwerbehindertenpflege. Neben dieser Arbeit bildete sie sich ständig fort und wurde freiberuflich in einer eigenen Praxis für Hypnose und Therapeutic Touch tätig. Ihr Spezialgebiet ist die Arbeit mit Eltern autistischer Kinder.

Quelle: Amazon
Loading Likes...

Write A Comment

*